Versetaler Schützen gehen im Karneval neue Wege

Christina Sabanci-Henkes und Bastian Häring stellten jetzt die neuen Karnevalspläne der Versetaler Schützen vor. Neben den Frauen rücken jetzt auch die Männer und Kinder in den närrischen Fokus. - Foto: Raidt

Werdohl - Nachdem zuletzt nur noch etwa 25 Frauen und eine Handvoll Männer die Party zur Weiberfastnacht besucht hatten, wird der Versetaler Schützenverein im Februar zwei neue Karnevalsfeiern anbieten.

„Die Weiberfastnacht hatte sich abgenutzt“, begründet Bastian Häring vom Schützenverein die Umstrukturierung, die er jetzt gemeinsam mit Christina Sabanci-Henkes vorstellte. Diese Veranstaltung auszurichten, habe sich für den Verein einfach nicht mehr gelohnt. Außerdem sei der Termin auch für manche Schützen ungünstig gewesen, denn nicht jeder konnte den auf die Party folgenden Freitag freinehmen.

Ein Kostümball am Freitagabend, zu dem sowohl Frauen als auch Männer eingeladen sind, soll jetzt die Frauenfete ersetzen. „Das kommt sicher besser an, wenn Paare gemeinsam kommen und feiern können“, ist Christina Sabanci-Henkes sicher. „Außerdem haben am nächsten Tag fast alle frei.“

Der erste Kostümball findet am Freitag, 5. Februar, ab 19 Uhr im Schützenheim Altenmühle statt. Neben DJ Martin Prüfer haben die Organisatoren noch einen Überraschungsgast eingeladen, der die Gäste unterhalten soll. Vereinsmitglieder erhalten ein Freigetränk, kündigen die Organisatoren außerdem an. „Viele, die aus unserem Verein ausgetreten sind, haben als Grund angegeben, dass es egal sei, ob sie Mitglied sind oder nicht“, erläutert Häring diese Maßnahme. Solche kleinen Extras sollen die Mitgliedschaft nun wieder interessanter machen.

Und auch für Kinder bieten die Versetaler Schützen im Februar erstmals wieder eine Karnevalsfeier an. „Das hat es zuletzt vor etwa 20 Jahren in Bärenstein gegeben“, blickt Christina Sabanci-Henkes zurück. „Eine solche Feier wird aber immer häufiger angefragt.“

Mädchen und Jungen bis zum Alter von zehn Jahren können am Sonntag, 7. Februar, von 14 bis 17 Uhr feiern. Auch diese Veranstaltung findet im Schützenheim Altenmühle statt. Für den Eintrittspreis in Höhe von 4 Euro gibt es eine Verzehrkarte, die neben zwei Getränken auch eine Waffel oder ein Stück Kuchen, eine Schnuckel-Tüte sowie einen Karnevalsorden als Geschenk beinhaltet. Ein Zauberclown wird die kleinen Gäste unterhalten.

Karten für den Kostümball gibt es im Vorverkauf für 9 Euro, an der Abendkasse kostet der Eintritt 11 Euro. Da der Verein maximal 100 Karten verkaufen wird, empfehle es sich jedoch, den Vorverkauf zu nutzen, sagten Häring und Sabanci-Henkes.

Auch die Karten für den Kinderkarneval sind begrenzt: 60 Mädchen und Jungen (plus begleitende Eltern oder Großeltern) können an dem Sonntag mitfeiern.

Vorverkaufsstellen für beide Feiern sind die Volksbank Werdohl sowie die Fahrschule Bastian Häring. In der Fahrschule gibt es die Karten montags, dienstags und donnerstags jeweils von 17.30 bis 18.30 Uhr. Außerdem werden die Eintrittskarten mittwochs ab 18 Uhr im Schützenheim Altenmühle verkauft. Rückfragen beantwortet Bastian Häring (Tel.  0 160/90 54 05 02).

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare