Kleiner Löwenzahn-Bauwagen zu Gast in Werdohl

+
Auch wenn es nur der "kleine Bruder" des großen Löwenzahn-Bauwagens war, brachte das kleine Exemplar viele Kinderaugen auf dem Rathausparkplatz zum Leuchten, denn es viel zu entdecken.

Werdohl - „Entdecke den Bauwagen“ war das Motto der  Veranstaltung am Freitag im Rahmen des Werdohler Kultursommers – und das taten die Kinder auch.

Der blaue Kultbauwagen aus der ZDF-Fernsehsendung „Löwenzähnchen“ parkte auf dem Parkplatz vor dem Rathaus und hatte einige Experimente mit an Bord. An der Rückseite des kleinen Löwenzahn-Bauwagens befanden sich Drehscheiben mit abgebildeten Spiralen und Magnetspiele. Stelzen und Lupengläser konnten die Jungen und Mädchen ebenfalls ausprobieren.

Wer mochte, konnte das Innere des Bauwagens erkunden. „Da fühlt man sich wie in der Sendung“, sagte ein Junge, der das Gefährt ganz genau unter die Lupe nahm. Mit dabei war auch Hund Keks als Plüschtier. Er stammt aus den aktuellen Löwenzahn-Folgen mit Fritz Fuchs, Nachfolger von Peter Lustig.

Andere knifflige Rätsel gab es an dem aufgebauten Stand von ZDF tivi. Dort erklärten Michelle Zuber und Marius Großarth den interessierten Kindern verschiedene Knobelspiele aus Holz. Einen Würfel aus verschiedenen Bausteinen zusammenstecken, eine Brücke aus kleinen Holzlatten bauen und einen Wanderturm, auch bekannt als „Turm von Hanoi“, von einem Stab auf den anderen befördern. Die Mädchen und Jungen tüftelten zum Teil gemeinsam an den Aufgaben herum.

Künstlerisch ging es an dem Tisch mit den Postkarten zu. Dort malten die Kinder Abbildungen des Bauwagens mit Buntstiften aus. Vorbereitet hat das Team außerdem einen großen Eimer „PlayMais“. Das ist ein natürliches Spielzeug, dass nur mit Wasser klebt. Einzelne farbige Stücke können so aneinander gereiht werden, um verschiedenen Dinge wie Blumen oder Armbänder zu formen.

Viele Familien mit ihren Kindern fanden bei strahlendem Sonnenschein den Weg zum Rathausparkplatz. Sitzgelegenheiten, auch im Schatten, gab es ausreichend für die Erwachsenen. Doch bei dem guten Wetter hätte der eine oder andere Besucher nichts gegen einen Stand mit kühlen Getränken gehabt. Trotzdem hatten die Kinder ihren Spaß.

Am Nachmittag erweiterte „Oh Larry“-Spielevents aus Hückeswagen das

Kleiner Löwenzahn-Bauwagen auf dem Rathausparkplatz Werdohl

Programm mit Geschicklichkeitsspielen. Ein Erbsenhammer – eine Erbse rollt durch einen Schlauch und muss mit einem Gummihammer getroffen werden – testet die Reaktionsgeschwindigkeit der Kinder.

Konzentration und Geschick ist beim Löcherlabyrinth gefragt: Eine Murmel muss, ohne in ein Loch zu fallen, durch das Labyrinth geführt werden. Beim Sterntalerspiel kam es darauf an die Balance der Himmelsscheibe aufrecht zu erhalten. Sterne in verschiedenen Größen wurden dafür abwechselnd so auf die an einem Seil hängende Platte gelegt, dass sie nicht herunterfielen.

Viele weitere Wurf-, Balance-, Logik- und Denkspiele für große und kleine Kinder waren aufgebaut. Auch die Eltern probierten sich an einigen Stationen aus. Diese Veranstaltung war die dritte und letzte Veranstaltung der Abteilung Jugendpflege der Stadt in diesem Sommer.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare