Freies W-Lan auf dem Brüninghaus-Platz und in der Bücherei

+
Der Brüninghaus-Platz und die Bücherei bekommen bald freies W-Lan.

Werdohl - Ab 2017 soll es freie und öffentliche Internet-Zugänge an der Stadtbücherei und auf dem Brüninghaus-Platz geben.

Im Rahmen der ersten Veränderungsliste für den bereits verabschiedeten Haushalt 2017 wurden dafür entsprechende Beträge eingestellt. Für den frei nutzbaren drahtlosen Internetzugang per W-Lan an der Stadtbücherei sind 1200 Euro jährliche Betriebskosten veranschlagt. 500 Euro davon entfallen auf einen DSL-Zugang und 700 Euro auf externe Dienstleistungen. Einmalig muss ein Router gekauft und installiert werden, das soll immerhin 1500 Euro kosten.

Auf dem Brüninghaus-Platz fallen sogar 5000 Euro für einen Router und weitere Hardware sowie Installationskosten an. Die jährlichen Kosten für den notwendigen DSL-Anschluss werden auf 900 Euro beziffert. In Summe wird der Stadt das Angebot freien Internets für Bürger und Gäste in der Innenstadt 2100 Euro jährlich kosten. Eine einmalige Investition für die technischen Voraussetzungen kostet zusammen 6500 Euro.

Begründet werden diese Investition und die Finanzierung der jährlichen Betriebskosten mit dem Wunsch, die sogenannten weichen Standortfaktoren der Stadt zu verbessern. Die sogenannte Störerhaftung sieht auch nach neuester Rechtsprechung immer noch vor, dass derjenige belangt werden kann, der den Zugang zum Internet bereitstellt. Wird die Stadt also Anbieter dieser freien Internet-Zugänge und würde ein Nutzer zum Beispiel darüber verbotene Inhalte auf sein Handy oder Tablet herunterladen, wäre die Stadt – theoretisch – in der Haftung. Angesichts zahlloser öffentlicher W-Lan-Angebote hat die Verwaltung die übervorsichtige Haltung offenbar aufgegeben.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare