Gute Chancen auf IC-Halt im Lennetal

+
Züge wie dieser doppelstöckige Intercity 2 könnten ab 2019 auch im Lennetal verkehren – und vielleicht sogar in Werdohl halten.

Werdohl - Der Intercity-Halt im Lennetal, vielleicht sogar in Werdohl, könnte bald Wirklichkeit werden. Diese Aussicht stellte jetzt Landrat Thomas Gemke.

Seit April arbeiteten die Deutsche Bahn (DB) und der Nahverkehr Westfalen Lippe (NWL) an einem Verkehrskonzept für die Region Südwestfalen. Jetzt liegen erste Ergebnisse vor. Gemke, stellvertretender NWL-Verbandsvorsteher, teilte mit: „Ich begrüße sehr, dass die Deutsche Bahn ab Dezember 2019 eine neue Intercity-Linie nach Frankfurt/Main plant, die auch durch die hiesige Region verläuft. Sollten die Rahmenbedingungen es ermöglichen, können wir uns auch eine Integration in das regionale Gesamtangebot vorstellen.“ Bahnsprecher Martin Schelter fügte an: „Wir planen, die Intercity-Verbindungen zu attraktiven Zeiten anzubieten. Nähere Details zum Fahrplanangebot werden wir 2016 bekannt geben.“ So entstünden attraktive Direktverbindungen nach Frankfurt, Dortmund und Münster mit kurzen Reisezeiten.

Ab Ende 2019 sollen auf der Achse Münster/Dortmund–Siegen–Frankfurt neue Doppelstock-Fahrzeuge des Typs „Intercity 2“ eingesetzt werden, die Reisenden mehr Platz bieten würden.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare