Bahn will in Werdohl einen Aufzug erneuern

+
Dieser Bahn-Aufzug aus dem Jahre 2004 soll im kommenden Jahr erneuert werden.

Werdohl - Politisches Engagement zahlt sich aus: Seit Jahren hat sich besonders Jürgen Henke von der Werdohler SPD um eine Klärung bei den Zuständen der Bahnhofsaufzüge bemüht. Jetzt zeichnet sich ein Erfolg ab.

Im März 2015 hatte der Vorsitzende des Ausschusses für Umwelt und Stadtentwicklung wichtige Leute der Deutschen Bahn nach Werdohl gebracht, um das Thema an höheren Stellen voranzubringen. In dieser Folge wurde vor einigen Wochen der SPD-Landtagsabgeordnete Michael Scheffler auf die ständigen Ausfälle der Aufzüge am Bahnhof angesprochen. Scheffler wandte sich daraufhin mit einem Schreiben an den für Nordrhein-Westfalen zuständigen Konzernbevollmächtigten der Deutschen Bahn AG, Werner Lübberink.

In dem Antwortschreiben wurde dem Abgeordneten jetzt mitgeteilt, dass die Aufzüge in Werdohl aufgrund der älteren Bauart sehr störanfällig seien. Aus diesem Grund würden noch in diesem Jahr zusätzliche Instandsetzungsmaßnahmen durchgeführt, um die Ausfallhäufigkeit der Anlagen zu reduzieren. Darüber hinaus sei der Aufzug auf der Seite des Pendlerparkplatzes für einen Austausch vorgesehen, die Planungen hierfür seien bereits beauftragt.

Die Aufzüge wurden 2004 errichtet. „Mit dieser Zusicherung ist der erste Schritt getan“, so Scheffler. „Ich werde aufmerksam verfolgen, ob das Versprechen der Deutschen Bahn auch eingehalten wird. Die Fahrgäste müssen sich barrierefrei am Bahnhof bewegen können.“

Bei dem Gespräch im März 2015 hatte ein Techniker berichtet, dass Störungen nur zu fünf Prozent technischer Natur seien, 95 Prozent der Störungen seien durch Vandalismus hervorgerufen. Die Bahn steckt nach eigenen Angaben jedes Jahr mehrere zehntausend Euro in die Wartung der Anlagen.

Zudem habe Lübberink darauf hingewiesen, dass demnächst konzernweit alle Aufzüge mit einem System ausgestattet würden, welches die Betriebsdaten in Echtzeit weitermelde. Auftretende Störungen würden damit sofort erfasst und Reparaturaufträge können umgehend ausgelöst werden. Die kostenlose Smartphone-App „Bahnhof live“ stellt neben vielen Informationen über den jeweiligen Bahnhof auch die Betriebsbereitschaft der Aufzüge dar. Laut Information der Deutschen Bahn sei Werdohl hier schon abrufbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare