Hexenkessel-Stimmung: Freitagsparty steigt mit Volldampf

+
Ein Klassiker bei nahezu jeder Party ist der 1991er-Hit von Achim Reichel „Aloha Heja He“. Die feiernden Schützen gingen voll mit.

Werdohl - Der Ausdruck Hexenkessel-Atmosphäre passte perfekt auf die Zeltparty am Freitagabend. Sowohl Stimmung als auch die Temperaturen bewegten sich nah am Siedepunkt – manchmal sogar knapp darüber.

Radspitz gab sich in jeder Hinsicht professionell, spulte ihr Pensum selbst unter diesen schweißtreibenden Bedingungen zur Freude der Zeltbesucher mit Volldampf ab.

Keine Frage, an der Band lag es nicht, dass der Raum vor der Bühne nur ansatzweise gefüllt war. Die Temperaturen werden den einen oder anderen Live-Musik-Fan wohl abgehalten haben. Diejenigen, die feierten, kamen definitiv auf ihre Kosten. Denn die Gäste aus dem Frankenland gaben ihr Bestes, um den Zeltparty-Besuchern einen unvergesslichen Abend zu bescheren.

Es dauerte zwar ein wenig, bis das Eis brach oder vielmehr verdampfte. „Ihr dürft ruhig ein bisschen näher kommen“, forderte der Frontmann. Als der Abstand zwischen Band und Bühne gegen Null tendierte, brodelte es im Schützenzelt-Kessel.

Radspitz heizt den Schützen ein

Das Sauerland-Lied fehlte ebenso wenig wie all die anderen Hits, die zu einer rauschenden Ballnacht gehören. Selbst der Musikverein aus Saalhausen, der zuvor für die musikalische Unterhaltung gesorgt hatten, ließ sich anstecken, stieg zu „Aloha Heja He“ – 1991 ein Hit für Achim Reichel – in die Boote und legte sich mächtig in die Riemen: ein Anblick, der selbst die Power-Musiker beeindruckte und unbedingt per Handy-Cam festgehalten werden musste.

Obwohl das Zelt nicht „ausgebucht“ war, die Stimmung war top und ein würdiger Einstieg in die 185. Auflage des Werdohler Schützenfestes.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare