Goethe-Parkplatz: Reinigung erst ab Montag

+
Die Lenne hat in dieser Woche Treibholz, Müll und Schlamm auf den Parkplatz gespült. Beseitigt wird dieser Unrat wohl erst am Montag.

Werdohl - Der Bauhof zögert noch mit der Reinigung des Parkplatzes an der Goethestraße.

„Für Sonntag sind noch einmal starke Regenfälle gemeldet, deshalb gehen wir davon aus, dass die Lenne noch einmal über die Ufer treten könnte“, begründete am Freitag Bauhof-Leiter Uwe Bettelhäuser die Tatsache, dass sich seine Mannschaft noch nicht an die Reinigung des großen Parkplatzes begeben hat.

Bestätigung erhält Bettelhäuser vom Hochwasserwarndienst der Bezirksregierung. Zwar sei der Lennepegel weiter fallend. „Trotz Rückgang des Niederschlags halten aber weiterhin relativ hohe Zuflussmengen das gesamte Abflussgeschehen im Einzugsgebiet der Ruhr auf höherem Niveau“, vermeldete die Behörde.

Bei solchen Aussichten lohne es sich nicht, mit den Reinigungsarbeiten zu beginnen, zumal dabei auch die Hilfe eines Fremdunternehmens in Anspruch genommen werden müsse, erklärte Bettelhäuser. Einen Engpass an Parkplätzen erwarte er zumindest für das bevorstehende Wochenende jedoch nicht. Je nach Wetterentwicklung werde der Bauhof aber wohl am Montagmorgen damit beginnen, den Parkplatz an der Goethestraße von angeschwemmten Ästen, Müll und Schlamm zu reinigen. Dann könnte der Parkplatz voraussichtlich ab Montagnachmittag wieder genutzt werden.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare