Neue Vorfahrtsregelung im Alten Dorf/Goethestraße

+
An der Einmündung Altes Dorf/Goethestraße gilt jetzt eine neue Vorfahrtsregelung.

Werdohl - Die Stadt Werdohl hat die Vorfahrtsregelung aus dem Alten Dorf heraus geändert. An der Einmündung zur Goethestraße hin muss nun die Vorfahrt geachtet werden.

„Die Maßnahme wurde zuvor mit dem Verkehrsdienst der Polizei besprochen und nach verkehrsrechtlicher Anordnung durch die Straßenverkehrsbehörde der Stadt Werdohl durch den Baubetriebshof umgesetzt“, erklärte dazu Rolf Prange, der beim Baubetriebshof für Straßenverkehrsangelegenheiten zuständig ist. Bislang sei mit der Vorfahrtsregelung „rechts vor links“ auf das Geschwindigkeitsverhalten an der Goethestraße Einfluss genommen worden. Diese Aufgabe übernehme nun die neue Querungshilfe für Fußgänger auf der Goethestraße in beide Fahrtrichtungen. „Die neue Regelung wurde einvernehmlich getroffen, damit Fahrzeuge in Fahrtrichtung Derwentsider Straße nicht mit dem Heck auf der Querungshilfe stehen bleiben müssen und damit dann auch Fußgänger behindern oder verdecken“, erklärte Prange. Damit Autofahrer auf die neue Regelung aufmerksam gemacht werden, hat die Stadt vorübergehend ein Gefahrenzeichen mit dem Zusatz „Vorfahrt geändert“ aufgestellt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare