Evekinger helfen in Nachrodt-Wiblingwerde

Werdohl - Acht Werdohler Feuerwehrleute rückten am Donnerstag nach Nachrodt-Wiblingwerde aus, um die dortige Feuerwehr bei ihrem Einsatz nach dem Chemie-unfall bei den Walzwerken Einsal zu unterstützen.

Die Männer gehören zwar dem Löschzug Eveking an, der unter anderem auf Chemie-Einsätze spezialisiert ist. In diesem Fall fuhren die Werdohler aber mit dem kreisweiten ABC-Messzug zum Einsatzort. „Unsere erste Aufgabe war es, durch Nachrodt zu fahren und zu prüfen, ob Gefahr für die Bevölkerung besteht“, berichtete Zugführer Christian Wagner.

Später hätten zwei Evekinger außerdem in entsprechender Schutzkleidung bei den Arbeiten auf dem Betriebsgelände geholfen.

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare