Firma Benseler verlässt Werdohl

+
Aus der BV Benseler-Vossloh Oberflächentechnik in Werdohl an der Vosslohstraße ist bereits im Oktober 2015 ein Standort der Benseler-Gruppe geworden. Das Unternehmen verlässt Werdohl und siedelt im Lüdenscheider Gewerbegebiet Wiblschla an.

Werdohl - Die 1987 in Werdohl gegründete BV Oberflächtechnik an der Vosslohstraße ist bereits im Oktober komplett von der Benseler-Gruppe übernommen worden und wird bald ins Lüdenscheider Gewerbegebiet Wibschla umziehen.

Die Stuttgarter PR-Agentur der Benseler-Firmengruppe mit Sitz in Markgröningen teilte die Veränderungen des Unternehmens in einer Pressemitteilung mit.

Benseler und die Vossloh AG gründeten 1987 gemeinsam die BV Oberflächentechnik GmbH & Co. KG in Werdohl. Bislang hielten beide Unternehmen jeweils 50 Prozent der Anteile. Mit der Vertragsunterzeichnung am 30. Oktober 2015 hat die Benseler-Firmengruppe die Vossloh-Anteile an der BVO übernommen und ist damit 100-prozentige Inhaberin des Unternehmens. In Werdohl sind bei der BVO 50 Mitarbeiter mit der Oberflächenbearbeitung beschäftigt.

Mit der Übernahme verbunden ist ein Umzug des Werks vom ursprünglichen Standort in der Vosslohstraße ins Lüdenscheider Gewerbegebiet Wibschla. „Ein circa 25 000 Quadratmeter großes, in Autobahnnähe gelegenes Gelände bei Lüdenscheid ist gekauft, die Planungen und Vorbereitungen rund um den etwa 9000 Quadratmeter umfassenden Neubau laufen bereits auf Hochtouren“, wird Birgit Werner-Walz, geschäftsführende Gesellschafterin der Benseler Holding GmbH & Co. KG, von der PR-Agentur zitiert. Mit der Produktion an neuer Wirkungsstätte möchte das Unternehmen Ende 2016 in Teilstufen starten und Mitte 2017 vollständig umgezogen sein. Selbstverständlich werde der laufende Betrieb dadurch nicht beeinträchtigt. „Trotz des Umzugs werden wir unsere Kunden unterbrechungslos weiterbedienen“, wird Roland Gehring als Geschäftsführer der BVO zitiert.

In Werdohl biete Benseler ein wasserbasiertes Dünnschicht-Korrosionsschutz-System an. „Der Neubau bietet nun deutlich mehr Platz, sodass wir die Chance haben, das Angebot an Beschichtungsverfahren vor Ort zu erweitern“, erklärte Gehring.

Benseler ist Dienstleister und Partner für technisch anspruchsvolle Lösungen in den Bereichen Beschichtung, Oberflächenveredelung, Entgratung und elektrochemische Formgebung von Serienteilen. Sieben Standorte in Deutschland sowie Beteiligungen in der Schweiz und in Tschechien stellten die räumliche Nähe zum Kunden sicher.

Die Benseler-Firmengruppe erzielte im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von rund 130 Millionen Euro. Derzeit sind über 950 Mitarbeiter beschäftigt. Nachhaltigkeit und soziales Engagement prägten neben technischer Expertise das Handeln des seit über 50 Jahren bestehenden Familienunternehmens.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare