Feststimmung im Alt Werdohl

+
Diese Musiker sorgten am Freitag im Alt Werdohl für beste Stimmung: Gitarrist Benni Bilgeri, Sänger Gee-K, Bassist Martin Engelien und Schlagzeuger Dieter Steinmann.

Werdohl - Großes leistete Martin Engelien am Freitag im Alt Werdohl, um einen Bezug des Adventskonzertes zu Weihnachten herzustellen: „Someday my Prince will come“ zitierte er einen berühmten Song aus dem Disney-Film „Schneewittchen und die sieben Zwerge“.

Diesen Prinz kann man auf den Gottessohn beziehen, aber auch wörtlich verstehen. Und so verabschiedeten sich die Musiker um Bassist Martin Engelien nach einem bemerkenswerten Go-Music-Konzert mit „Purple Rain“ von Prince. Funk in schwelgerischen Längen, Reggae und die Stimme des Schweizerischen Sängers Gee-K sorgten für beste Stimmung in Werdohls lautestem und erneut weitgehend ausverkauftem Wohnzimmer. Mit dabei waren zwei weitere gestandene Musiker, die für das eine und andere Duell auf der Bühne gut waren: Rhythmusgitarrist Benni Bilgeri und Schlagzeuger Dieter Steinmann.

Das nächste Konzert der Reihe „Go Music“ findet am 8. Januar statt. Gemeinsam mit Martin Engelien werden dann Mercedes Afonso (Gesang und Gitarre), Jürgen Dahmen (Keyboards) und Bene Neuner (Schlagzeug) im Alt Werdohl spielen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare