Mysteriöse Ufos gesichtet

+
Das Zeitreisen ist ganz schön anstrengend. Da müssen die Nachwuchs-Forscher zwischenzeitlich auch einmal eine Pause einlegen, in welcher dann beim Fußballspiel schlicht getobt wird. Damit sammeln sie Kräfte für die kommenden Experimente.

Werdohl - Seltsames geht vor im Jugendzentrum: Zahlreiche Ufos sind dort gestern gelandet und Roboter wuseln durch die Gänge. Die Zukunft hat Einzug gehalten an der Schulstraße 4. Und ein Mädchen hat sich in dem ganzen Trubel sogar bereits einen Milchzahn ausgeschlagen.

Über das gesamte Jahr verteilt fand bei den einzelnen Ferienaktionen im Jugendzentrum eine Reise durch die Zeit statt. Unterdessen sind die Kinder und Jugendlichen in der Zukunft angekommen. Offen bleibt, ob es sich dabei um ein bald schon kommendes Jahr handelt, oder ob der Zeitpunkt noch in weiter Ferne liegt.

In beiden Wochen der Schulferien ist der Ferienspaß komplett ausgebucht. Es gibt sogar eine lange Warteliste. Jeweils rund 45 Kids werden an der Schulstraße die Zukunft erkunden.

In der jetzt laufenden ersten Ferienwoche sind dabei die Geschlechter gleich verteilt. Für kommende Woche haben sich etwas mehr Jungen angemeldet.

Den Eltern mag beim Anblick einer solchen Kreatur die eigene Kindheit wieder einfallen – und „Robbi, Tobi und das Fliewatüüt“.

Die Teilnehmer basteln mit Pappe, Plastik, Ton, Speckstein, Papier und Pappmaché. Und so entstehen fliegende Untertassen, Roboter, ganze Planeten, futuristische Autos und Züge, welche mit Solar-Antrieb versehen sind und sogar Raketen.

Und zum krönenden Abschluss entern die Schüler das Hallenbad auf dem Riesei und kehren damit am Freitag in die Jetzt-Zeit zurück.

Vorher aber experimentieren die Kinder noch mit Wasser. Dabei stellen sie sich den folgenden Fragen: Wo wird das nasse Lebenselixier überall benötigt? Wie kann der Knappheit des wertvollen Rohstoffs begegnet werden? Wie wird verschmutztes Wasser gefiltert und somit nutzbar gemacht?

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare