Brüninghaus-Platz: Händler feiern Befreiungsparty

+
Die Mitarbeiterinnen von Blumen Fromm kamen beim Familienfest bayrisch daher und boten neben Blumen auch süddeutsche Liköre und Schokoladenkostproben an.

Werdohl - Endlich haben die Kunden wieder freien Zugang zu den Geschäften auf dem Brüninghaus-Platz. Es stehen keine Bauzäune mehr im Weg. Die Händler feierten das Ende der Baustelle am Freitag mit einem Familienfest.

„Es ist eine Befreiungsparty. Die Zäune sind weg. Die Kunden können uns wieder frei erreichen“, brachte es Peter Ebener, Geschäftsführer des WK, in einer kleinen Ansprache auf den Punkt. Damit sprach er seinen Händlerkollegen aus der Seele.

Eigenständig hatten sie das gestrige Fest geplant und umgesetzt. Das sei ein Zeichen von Teamfähigkeit und Leistungsbereitschaft, erklärte Werdohls Bürgermeisterin Silvia Voßloh. Sie bedankte sich bei den Händlern für das Verständnis. „Es war eine lange Durststrecke“, sagte Voßloh. Auch der Planungs- und der Baufirma galt ihr Dank für einen reibungslosen Ablauf.

Beim Stand des Märkischen Zeitungsverlags konnten Gäste an einem Preisrätsel teilnehmen.

Mit dem Fest wurde das Ende der Baustelle gefeiert. Die offizielle Eröffnung des neu gestalteten Brüninghaus-Platzes findet im Frühjahr statt. „Wenn alles schön blüht“, erklärte die Bürgermeisterin. Ganz fertig sei der Platz aber noch nicht. Im November würden noch Bäume gepflanzt und letzte kleinere Arbeiten vorgenommen.

Projektleiter Thorsten Wolff wies darauf hin, dass es in zwei bis drei Wochen noch einmal zu Sperrungen kleinerer Abschnitte auf dem Platz käme. Dann rücke das Unternehmen für die Pflasterarbeiten noch einmal an, um den bis dahin durch Fußgänger belasteten Bodenbelag in Augenschein zu nehmen. „Das ist ein ganz normaler Ablauf. Die Fläche muss sich setzen“, erklärte Wolff. Auch in den kommenden Monaten sei das Pflaster noch pflegebedürftig.

Dem Familienfest hielt der Boden stand. Die Händler boten in kleinen Hüttchen unter anderem Likör- und Schokoladenproben, Eimer mit Obst, Cocktails, Dekoartikel, Pflanzenvariationen, Gegrilltes, Kosmetikprodukte und der SV Rätsel für Kinder an. Von der Baufirma Ossenberg gab es Freibier und die jüngsten Besucher drehten ein paar Runden auf einem Kinderkarussell.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare