Bei Fahrübung ganze Familie verletzt

Werdohl - Eine 27-jährige Frau nutzte den Parkplatz der Carl-Diem-Straße unterhalb des Hallenbades, um am Samstagnachmittag mit dem Auto ihres Mannes Fahrübungen durchzuführen.

Auf dem Beifahrersitz befand sich ihr Ehemann, auf der Rückbank ihre Tochter. Bei den Übungen verwechselte sie gegen 15.55 Uhr Bremse und Gas, so dass der Wagen plötzlich stark beschleunigte. Die Frau verlor die Kontrolle und fuhr frontal in den Hangbereich, wo der Wagen mit einer Wurzel kollidierte. Die Wucht war so groß, dass die Airbags des Pkw auslösten. Durch den Zusammenstoß wurden die ganze Familie leicht verletzt. Der Ehemann auf dem Beifahrersitz musste ambulant im Krankenhaus Werdohl behandelt werden.

Im Rahmen der Unfallaufnahme behauptete der Ehemann zuerst, dass er den Wagen gefahren und seine Frau auf den Beifahrersitz gesessen habe. Die Spuren und die Verletzungen der Beteiligten widerlegten diese Behauptung jedoch. Hintergrund ist, dass die Ehefrau nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Am Auto entstand Totalschaden für 3000 Euro.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare