Evangelische Gemeinde stellt neues Presbyterium vor

Im Rahmen des Gottesdienstes in der Kreuz- und in der Christuskirche wurden die Wahlergebnisse bekannt gegeben.

Werdohl - Das neue Presbyterium der evangelischen Kirchengemeinde Werdohl ist am Sonntag, 14. Februar, gewählt worden. Nach dem Gottesdienst in der Christuskirche herrschte am Wahlsonntag großer Andrang im Gemeindehaus in der Stadtmitte, teilen die Organisatoren jetzt mit.

Zahlreiche Jugendliche und Erwachsene gaben ihre Stimmen im dort extra eingerichteten Wahllokal ab. Zusammen mit den Briefwahlstimmen beteiligten sich 384 Christen an dieser Wahl, was laut Mitteilung circa sieben Prozent der Wahlberechtigten ausmachte.

Am Ende der Wahlzeit stellte der Wahlvorstand das Wahlergebnis fest, welches dann noch einmal vom Presbyterium bestätigt werden musste. Die Gemeinde erfuhr am Sonntag im Rahmen der beiden Gottesdienste in der Christus- und in der Kreuzkirche, wie die Wahl ausgegangen ist: Gewählt wurden Lothar Jeßegus (260 Stimmen), Maik Trautmann (245), Sebastian Kober (223), Marlies Kanbach (215), Uwe Röther (207), Marvin Krug (185), Gerd Petersmann (178), Anke Weinbrenner (174), Traude Rittinghaus (163), Hans-Peter Osterkamp (162), Anneliese Schweizer (152) und Marc Mißbach (143).

Nicht gewählt wurden Markus Hoffmann (113), Manfred Ludenia (101), Jochen Johanßen (97), Margit Daubertshäuser (81) und Ramona Voß (76).

Somit stehen eindeutig die zwölf Presbyter fest, die gemeinsam mit den beiden Pfarrern Martin Buschhaus und Dirk Grzegorek die Leitung der evangelischen Kirchengemeinde Werdohl für die nächsten vier Jahre wahrnehmen werden.

Die Amtseinführung des neuen Presbyteriums ist für Sonntag, 6. März, ab 10.30 Uhr im Rahmen des Gottesdienstes in der Kreuzkirche geplant. Dort sollen dann auch alle ausscheidenden Presbyter offiziell entpflichtet und verabschiedet werden, teilen die Verantwortlichen der Gemeinde mit.

Die erste konstituierende Sitzung des neuen Presbyteriums ist für Dienstag, 8. März, geplant, so die Pressemitteilung der Gemeinde abschließend.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare