Evangelische Grundschule lädt zum Sponsorenlauf ein

Das Organisationsteam trifft sich seit Oktober regelmäßig. - Foto: Peuckert

Werdohl - Britta Schwarze, Leiterin der Evangelischen Grundschule in Ütterlingsen, ist stolz auf ihre Schützlinge. Grund ist die Entscheidung der Jungen und Mädchen des Schulparlaments, 60 Prozent der Einnahmen des Sponsorenlaufs für Kinder in Peru zu spenden.

Am 9. Mai fällt auf dem Sportplatz Riesei der Startschuss zum zweiten Sponsorenlauf. Je nach Alter absolvieren die derzeitigen, ehemalige und zukünftige Schüler der Grundschule so viele Runden wie möglich. Auch die Eltern können am Lauf teilnehmen. Für jede geschaffte Runde gibt es Geld. Los geht es um 10 Uhr mit einem Begrüßungsprogramm.

40 Prozent des Erlöses gehen an den Förderverein der Grundschule. 60 Prozent sind für ein Projekt der Kindernothilfe gegen Kinderarbeit in Peru. „Das Schulparlament hat das von sich aus vorgeschlagen“, erklärt Schwarze. Auf die Idee seien die Schüler im Religionsunterricht gekommen, als sie erfuhren, unter welchen Bedingungen die Ägypter früher Ziegel hergestellt haben. Dann hätten die Schüler festgestellt, dass Kinder in Peru noch immer Ziegel auf altmodische Weise erzeugen. Das habe sie geschockt. Auch die Tatsache, dass die Kinder in Peru nicht genug Essen haben, habe die Schüler traurig gemacht. Und so sei der Entschluss gefallen, den Großteil des Sponsorenlauf-Erlöses zu spenden.

Seit Oktober ist ein Team um Schulleiterin Britta Schwarze, bestehend aus den Müttern Oya Halilcavusogullari, Brigitte Siek und Eva Mißbach sowie den Lehrerinnen Bettina Kaiser und Sarah Heidorn mit den Vorbereitungen für den Lauf beschäftigt. Zeitgleich trainieren die Schüler im Sportunterricht ihre Ausdauer.

Parallel zum Sponsorenlauf sammeln Mitglieder des Schulparlaments in orangenen T-Shirts am 9. Mai zusätzliche Spenden. Eine Spende gab es bereits vom WK, wie Schwarze freudig berichtet.

Von Jana Peuckert

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare