Erste Übungsstunde auf dem Einrad

+
Die Betreuerinnen Maren Bast (links) und Lisanne Wagner (rechts) gaben den jungen Teilnehmerinnen Damaris, Mareike und Aileen Hilfestellung bei ihrer ersten Einrad-Stunde.

Werdohl - Neun Mädchen und Jungen zwischen 6 und 17 Jahren haben am Dienstagnachmittag mit einem Einrad-Kursus begonnen. Auf dem Schulhof der Gesamtschule freundeten sie sich unter Anleitung von Karin Gamza, Lisanne Wagner und Maren Bast mit dem kniffligen Fahrgerät an.

Dem Angebot vom Jugendzentrum in der Innenstadt sowie dem Freizeitkeller auf der Königsburg können sich aber noch weitere Interessierte anschließen. Der Kursus findet noch bis zu den Herbstferien immer dienstags zwischen 16.30 und 17.30 Uhr am selben Ort statt. Vorkenntnisse seien nicht zwingend erforderlich, aber auch nicht hinderlich. Das Mindestalter der Teilnehmer liegt bei sechs Jahren. 

Bei der Premiere zum Wochenanfang konnte sich lediglich die 16-jährige Aileen sicher mit dem Einrad bewegen. Nur mit dem Aufsteigen hatte sie noch leichte Probleme. Betreuerin Maren Bast zeigt Verständnis: „Das Aufsteigen ist auch das Schwierigste.“ Aileen ist auch die Einzige, die ihr eigenes Einrad mitgebracht hatte. Die Veranstalter stellten aber auch sechs Geräte zum Üben zur Verfügung. 

Mehr als die Hälfte der Teilnehmer hatte zuvor noch nie auf diesem Sportgerät gesessen. Die 17-jährige Mareike, die 14-jährige Damaris sowie die 9-jährige Leonie hatten immerhin schon einmal zur Probe auf dem Artisten-Fahrzeug Platz genommen. Am Geländer probierten sich die Anfänger aus. Die drei Betreuerinnen gingen nebenher und gaben Halt. 

Mareike und Damaris halfen sich gegenseitig – und schon nach einer Dreiviertelstunde drehten sie ihre ersten Runden auf dem Schulhof.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare