Neue Lennebrücke: Jahre gehen ins Land

+
Die Ersatzbrücke soll auf dieser Seite entstehen. Derzeit werden Gespräche mit der betroffenen Firma geführt.

Werdohl - Bis der Neubau der Lennebrücke fertig gestellt ist, werden noch einige Jahre ins Land gehen. „Wir rechnen Anfang 2017 mit dem Baubeginn für die Behelfsbrücke“, sagt Michael Overmeyer, Sprecher des Landesbetriebs Straßen.NRW.

Damit die Arbeiten an der Bundesstraße 236 beginnen können, muss zunächst eine wasserrechtliche Genehmigung vorliegen. „Darauf warten wir jetzt“, berichtet Overmeyer. Da für das Brückenbauwerk unter anderem neue Fundamente und Pfeiler errichtet werden müssen, seien Bodenuntersuchungen erforderlich. Deren Auswertung erwartet Overmeyer im kommenden Jahr.

Die Planungen für die neue Brücke und die Behelfsbrücke hätten unterdessen schon begonnen. „Wir denken, dass wir beides in einem Auftrag vergeben können“, stellt der Straßen.NRW-Sprecher fest. Die Ausschreibung soll 2016 vorgenommen werden. Der Verkehr, der die Ersatzbrücke passiert, solle teilweise über das Gelände der Firma Pumpen Brinkmann geleitet werden. Diese habe ihre Zustimmung grundsätzlich signalisiert, derzeit würden Gespräche geführt.

Für den Brückenneubau müssten erfahrungsgemäß circa zwei Jahre eingeplant werden. Hinzu kommt die Bauzeit für die Behelfsbrücke und die Zeit, die für den Abbruch der alten Lennebrücke benötigt wird. „Wie lange es insgesamt dauert, kann ich momentan nicht abschätzen“, stellt Overmeyer fest.

Seit April wird der Verkehr auf der Lennebrücke nur noch über eine Fahrspur in der Mitte geleitet. Kurz zuvor hatte der Landesstraßenbaubetrieb die schlechten Nachrichten veröffentlicht: Die Brücke wurde einer statistischen Neuberechnung unterzogen, nachdem bereits 2011 eine Nachrechnungsrichtlinie für Brückenbauwerke erlassen worden war. Nach deren Maßstäben hat die Lennebrücke nicht mehr genügend Traglast für den Lastwagen-Verkehr.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare