CNC-Drehmaschine durch Feuer beschädigt

+
Beim Brand in einer metallverarbeitenden Firma in Kleinhammer waren am Freitagabend 41kräfte drei Stunden lang im Einsatz. Feuerwehr

Werdohl - Bei einem Brand in einem metallverarbeitenden Betrieb in Kleinhammer ist am Freitag Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro entstanden.

Es war kurz nach 17 Uhr, als die Feuerwehr am Freitag (5. Februar) zum Einsatz gerufen wurde. Ein Anwohner, selbst auch Feuerwehrmann, hatte an der Hammerstraße beobachtet, wie Rauch aus einem Firmengebäude quoll. Als die Löchzüge aus Kleinhammer und Eveking, die Löschgruppe Brüninghaus und die Drehleiter des Löschzugs Stadtmitte am Einsatzort eintrafen, quoll bereits dichter Rauch aus der Firmenhalle, in der zu diesem Zeitpunkt nicht mehr gearbeitet wurde. erst nachdem sich zwei Atemschutztrupps den Weg zum Brandherd gebahnt hatten und die Feuerwehr das Fabrikgebäude kräftig durchgelüftet hatte, wurde das Ausmaß des Brandschadens sichtbar: Das Feuer war im Bereich eines CNC-Drehautomaten ausgebrochen und hatte die Maschine beschädigt. Die Polizei, die die Schadenshöhe mit 10.000 Euro bezifferte, hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Genaue Erkenntnisse lagen aber bis zum Sonntag noch nicht vor.

Am Samstag musste der Feuerwehr-Löschzug Stadtmitte gegen 17 Uhr nach Ütterlingsen ausrücken. In einer Wohnung an der Berliner Straße hatte ein Rauchmelder Alarm geschlagen. Die Ursache für die starke Rauchentwicklung in der Wohnung war angebranntes Essen im Ofen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare