Neuer Plan für den Westpark

+
Um dieses Gelände geht es: Zwischen Dammstraße (links) und Lenne (rechts) soll möglichst noch in diesem Jahr der Westpark entstehen.

Werdohl - Der Westpark wird noch einmal Thema sein in der nächsten Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Stadtentwicklung (Ustea).

Der Ausschuss hatte sich bereits im November grundsätzlich dafür ausgesprochen, das Gelände zwischen Dammstraße und Lenne neu zu gestalten. Allerdings wären die seinerzeit vorgelegten Pläne beinahe durchs Raster gefallen, weil ihre Umsetzung zu teuer geworden wäre. Die Stadtverwaltung hatte deshalb den Auftrag erhalten, sich um weitere Fördermittel zu bemühen.

Fünf Monate später wird das Thema nun in der Ustea-Sitzung am Dienstag, 12. April, ab 17 Uhr im Rathaus neu aufgegriffen. Die Planungen seien inzwischen weiter vorangeschritten, teilt die Stadtverwaltung mit. Nutzungskonflikte mit den Gleitschirmfliegern seien ausgeräumt und mit der Unteren Wasserbehörde grundsätzliche Einigung über die geplanten Maßnahmen erzielt worden.

Und auch die Planer können am nächsten Dienstag einen Plan vorlegen, der sich im Rahmen der jetzt zur Verfügung stehenden Mittel in Höhe von 390 000 Euro bewege. Wegen der Kürze der Zeit könnten der neue Plan und eine Kostenaufstellung aber erst in der Ustea-Sitzung präsentiert werden. Dann noch offene Fragen müssten notfalls im Hauptausschuss geklärt werden. Der Rat soll auf jeden Fall am 9. Mai eine Entscheidung treffen. Ein Baubeginn ist für Mitte Oktober vorgesehen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare