Aufnahmestopp bei der Werdohler Tafel

Die Ehrenamtler der Tafel-Ausgabe können aus logistischen Gründen nicht mehr als 200 Gäste versorgen.

Werdohl -  Die Werdohler Ausgabe der Tafel ist an ihre Kapazitätsgrenze gekommen, ab sofort können keine neuen Gäste mehr angenommen werden.

Wie lange dieser Aufnahmestopp gelten wird, konnte Ulrike Schiller von der Tafel nicht sagen. Die Ehrenamtlerinnen hätten ihre Belastungsgrenze erreicht, mehr als die aktuell rund 200 Bedürftigen können logistisch und kräftemäßig nicht versorgt werden. Der Ausgabetag wird für die ehrenamtlichen Frauen und Männer einfach zu lang. Monat für Monat seien mehr Hilfebedürftige zur Tafel gekommen, mehr Menschen seien momentan nicht zu verkraften. Ulrike Schiller: „Es liegt nicht an der Zahl der ehrenamtlichen Mitarbeiter.“ Das System der Ausgabe einmal im Monat sei jetzt ausgereizt. 

Am kommenden Donnerstag, 28. Februar, findet in der Zeit von 13.45 bis 16 Uhr im ehemaligen evangelischen Kindergarten die Lebensmittelausgabe der Werdohler Tafel statt. Eigene Einkaufstaschen sowie ein Euro Kostenbeitrag sind mitzubringen und sämtliche Einkommensnachweise vorzulegen.

Der Einlass beginnt wie gewohnt in der Reihenfolge der Ausweisnummern, und zwar für die Nummern 320 bis 400 ab 13.45 Uhr, 1 bis 79 ab 14 Uhr, 80 bis 159 ab 14.30 Uhr, 160 bis 239 ab 15 Uhr, 240 bis 319 ab 15.30 Uhr.

Um unnötig lange Wartezeiten zu vermeiden, werden die Tafelbesucher gebeten, erst zu den für sie jeweils bestimmten Einlasszeiten zu kommen. Letzter Einlass ist um 16 Uhr. Waren können zur Zeit nur an Personen ausgegeben werden, die ihre Bedürftigkeit bereits nachgewiesen haben und über einen gültigen Tafelausweis verfügen. Ansprechpartnerin für die Werdohler Tafel ist Ulrike Schiller unter der Rufnnummer 0 23 92 / 7 09 99.

Lebensmittelspenden werden auch gerne entgegen genommen am Vortag und am Tag der Tafelausgabe von 10 bis 13 Uhr im Kirchenpfad 1.

Geldspenden für den Zukauf von Grundnahrungsmitteln können geleistet werden an: Evangelische Kreiskirchenkasse Lüdenscheid, Iban: DE17 4585 0005 0000 0005 62, Verwendungszweck: WErdohler Tafel.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare