113 AEG-Schüler feiern Abschluss der 10. Klasse

+
Trotz festlicher Kleider und hoher Absätze zeigten sich die Zehntklässler beim Discofox auf dem Schulhof trittsicher.

Werdohl - 113 Schüler der Albert-Einstein-Gesamtschule haben am Montag den Abschluss der 10. Klasse gefeiert. Die Absolventen präsentierten ihren Eltern, Großeltern und Lehrern im Festsaal am Riesei ein umfangreiches Programm, bevor sie ihre Abschlusszeugnisse bekamen.

„Ihr müsst jetzt noch nicht erwachsen sein. Genießt eure Jugend und feiert Feten“, riet der stellvertretende Bürgermeister Dirk Middendorf, der an der gut zweistündigen Abschlussfeier teilnahm. Für ihre berufliche Zukunft wünschte er den Absolventen vor allem Neugier und Mut. „Nicht die Stärksten kommen weiter, sondern die Kreativsten“, sagte Middendorf. „Habt Mut, etwas zu probieren. Auch die besten Ideen wurden anfangs verlacht.“

Dieser Empfehlung schloss sich Klassenlehrer Dirk Schweitzer an. „Eure Zukunft liegt in eurer Hand. Gebt niemals auf“, sagte Schweitzer. Gemeinsam mit Klassenlehrerin Birgit Schmidt gab er den scheidenden Schülern das Motto „Lerne aus der Vergangenheit, träume von der Zukunft, aber lebe hier und jetzt“ mit auf den Weg. „Es hat viel Spaß gemacht, mit euch zu arbeiten. Ihr seid ein netter Jahrgang“, blickte Birgit Schmidt auf die vergangenen sechs Jahre zurück.

Das fand auch Schulleiter Reinhard Schulte. Schon im vergangenen Jahr habe er die Abschiedsrede gehalten, als er gerade erst ein paar Wochen an der AEG war. „Jetzt habe ich den Vorteil, dass ich die Schüler des 10. Jahrgangs kenne“, sagte Schulte. „Ich habe 113 wunderbare, interessante Persönlichkeiten kennengelernt.“ Er hoffe, dass seine Schule ihnen genug Wissen und Fähigkeiten mitgegeben habe, um ihren weiteren Weg zu meistern.

Neben einigen Musikstücken hatten die Absolventen für ihre Abschlussfeier auch einen mehrteiligen Rückblick auf ihre gemeinsame Zeit an der AEG vorbereitet. So zeigten sie in einer Diashow Fotos aus den vergangenen sechs Jahren, von der Kennenlernfahrt über Klassen- und Grillpartys bis zu Klassenfahrten nach Borkum und England.

Die Komplimente ihrer Klassenlehrer und des Schulleiters gaben die Schüler lautstark zurück: Begeistertes Johlen und langer Applaus begleiteten den Teil der Diashow, der Fotos ihrer Lehrer zeigte.

Als Jahrgangsbeste wurden im Rahmen der Zeugnisübergabe Jennifer Lück und Nele Verse ausgezeichnet. Beide erreichten einen Notendurchschnitt von 1,1. 41 Mädchen und Jungen bleiben an der AEG und besuchen nach den Sommerferien die Oberstufe. 21 Absolventen treten bald eine Ausbildungsstelle an, 51 besuchen ein Berufskolleg.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare