Adventskalender: Gewinne im Wert von 14.000 Euro

+
Dr. Dietmar Schnober, WK-Geschäftsführer Peter Ebener, Detlef Seidel und Dr. Hans-Joachim Hultsch freuen sich, bereits die zwölfte Auflage des Lions-Adventskalenders zu präsentieren.

Werdohl - 225 Gewinne im Wert von circa 14.000 Euro – der Adventskalender des Lions-Fördervereins Altena hat auch in diesem Jahr eine ganze Menge zu bieten.

Bereits zum zwölften Mal bieten die Lions den beliebten Kalender an, der unverändert zum Preis von 5 Euro verkauft wird. „Unser Motiv ist in diesem Jahr die Evangelische Kirche in Nachrodt-Obstfeld,“ berichtet Dr. Dietmar Schnober, der den Adventskalender jetzt gemeinsam mit den weiteren Lionsclub-Vertretern Detlef Seidel, Dr. Hans-Joachim Hultsch und WK-Geschäftsführer Peter Ebener präsentiert.

5.000 Exemplare seien gedruckt worden, berichtet Dr. Schnober weiter. Hauptpreis ist in diesem Jahr erneut ein Reisegutschein im Wert von 3.000 Euro, der wieder von der Vossloh AG gesponsert wurde. „Allerdings verbergen sich noch weitere Reisegutscheine im Kalender,“ verrät Dr. Dietmar Schnober. 

Restaurant- und Blumengutscheine

Darüber hinaus können sich die Käufer mit etwas Glück über einen der zahlreichen Restaurant- und Blumengutscheine, einen Weihnachtsbaum und viele andere Überraschungen freuen.

„Wir danken natürlich allen Sponsoren, unter anderem auch der Firma Tumi, der Krombacher Brauerei und dem Waldhaus Ohlenbach“, unterstreicht Dr. Schnober. Den Gewinn aus dem Kalenderverkauf will der Lions-Förderverein für Projekte in Werdohl, Neuenrade, Altena und Nachrodt-Wiblingwerde verwenden. 

Dabei entfalle der Löwenanteil auf die Drogen- und Gewaltprävention im Rahmen des Projektes Klasse 2000, das in den Grundschulen der genannten Gemeinden durchgeführt wird. Darüber hinaus finanzieren die Lions mit dem Verkaufs-Erlös unter anderem das Integrationsprojekt Heroes, die Erstellung des Kalenders der Kinderkunstwerkstatt Neuenrade und einen Seniorennachmittag. Zudem unterstützen sie nach wie vor die Werdohler Tafel. 

Gewinn-Nummern täglich im Süderländer Volksfreund

Jeder Kalender ist mit einer Nummer versehen. Welche Losnummer gewonnen hat, erfahren die Zeitungs-Leser ab dem 1. Dezember täglich im Werdohler Lokalteil des Süderländer Volksfreunds. Diejenigen, die das Apfelfest auf Hof Crone besucht haben, hatten bereits Gelegenheit, einen Adventskalender zu erstehen. 

Alle anderen haben erstmals am kommenden, verkaufsoffenen Sonntag Gelegenheit zum Kauf im WK-Warenhaus. Ab Montag werden die Lions-Kalender dann in der Geschäftsstelle des Süderländer Volksfreunds am Brüninghaus-Platz, an der Zeitschriftenkasse im WK-Warenhaus, in allen Apotheken und im Edeka-Markt angeboten.

Kaufwillige werden zudem in Crones Hofladen auf dem Dösseln und in der Werdohler Sparkasse fündig.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare