Basar macht Max Kleiner glücklich

+
Max Kleiner strahlte über das gesamte Gesicht: Der Junge hatte den Hauptpreis in der Verlosung gewonnen.

Werdohl - Ein großer Tag war der Samstag für Max Kleiner. Beim Adventsbasar und Kirchcafé im Gemeindehaus der Christuskirche kauften seine Eltern dem Jungen einen von 40 Muffins. Erst zuhause merkte der Steppke, dass darin ein Los eingebacken war. Und Minuten später stürmte er zurück ins Gemeindehaus und rief: „Ich habe den ersten Preis gewonnen.“

Drei der Gebäcke enthielten Lose. Zu gewinnen gab es einen gehäkelten Schneemann, einen Elch aus Holz und eben den Hauptpreis: ein Wochenende in Pilsum. Das ist ein Dorf in der ostfriesischen Gemeinde Krummhörn, Niedersachsen. Max strahlte und wird dieses Wochenende wohl so bald nicht vergessen.

Doch auch für andere Besucher war der Nachmittag ein schönes Erlebnis. Viele Besucher blieben gleich den gesamten Nachmittag über an den Tischen sitzen – vertieft in Gesprächen mit anderen Gemeindemitgliedern. Manche hatten sich lange nicht gesehen und viel zu erzählen.

Die acht Teilnehmer der Bastelgruppe, die sich 14-täglich im ehemaligen Kindergarten am Kirchpfad trifft, sowie die Organisatoren des Kirchencafés hatten zahlreiche Torten und Kuchen gebacken sowie herzhafte Schnittchen zubereitet. All dies kam sehr gut an. Schon bald waren die Platten wie leergefegt.

Seit gut 20 Jahren ist die Bastelgruppe aktiv und bietet ihre über das gesamte Jahr angefertigten Waren beim vorweihnachtlichen Basar an. Das ist bekannt und die Erzeugnisse der Bastlerinnen aus Leidenschaft sind heiß begehrt. Angeboten wurden am Samstag Weihnachts- und Winterdekorationen, Socken, Marmeladen, Stickereien, Lampen, Kerzen, Gestecke, Körnerkissen, Einkaufstaschen als Alternative zu Plastiktüten, Grußkarten und vieles mehr.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare