Unfallverursacher flüchtet zu Fuß

(Symbolfoto)

Werdohl - Die Polizei fahndet nach einem Autofahrer, der am Dienstagmorgen (2. Februar) in Versevörde einen Unfall verursacht hat, bei dem eine 51-jährige Frau verletzt worden ist und Sachschaden in Höhe von etwa 4000 Euro entstanden ist.

Der Verursacher sei gegen 6.40 Uhr mit seinem Kleinwagen die Versestraße (B 229) aus Richtung Lüdenscheid kommend in Richtung Altena (B 236) gefahren, berichtete die Polizei. Im Einmündungsbereich zur Lüdenscheider Straße (Rathausbrücke) habe er vermutlich das Rotlicht der Ampel missachtet und sei frontal mit dem Auto einer Werdohlerin zusammengestoßen, aus Richtung Altena kam und auf die Rathausbrücke habe abbiegen wollen. An beiden Fahrzeugen entstand nach Einschätzung der Polizei Totalschaden.

Der Unfallverursacher und vermutlich ein Beifahrer seien zu Fuß und unerkannt vom Unfallort geflüchtet, ohne sich um die Erstversorgung der Geschädigten oder die Schadensregulierung zu kümmern, berichtete die Polizei, die nun dringend Zeugen des Verkehrsunfalls und/oder der flüchtenden Personen sucht.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare