In weihnachtlicher Atmosphäre bummeln

Vorbereitungen für Neuenrader Weihnachtsmarkt laufen auf Hochtouren

+
Am Montag trafen sich die Verantwortlichen der beteiligten Vereine, Schulen, Kindergärten, Mietergemeinschaften und Geschäfte zur zweiten Vorbesprechung.

Neuenrade - Am zweiten Adventswochenende ist es wieder soweit: Dann findet der Weihnachtsmarkt am Stadtgarten statt.

Am Montag trafen sich die verschiedenen Verantwortlichen aller beteiligten Vereine, Schulen, Kindergärten, Mietergemeinschaften und Geschäfte zur zweiten Vorbesprechung, bei der sie die letzten wichtigen Eckpunkte festlegten. Erstmalig wird der Markt aufgrund der positiven Resonanz aus dem vergangenen Jahr, auf zwei Tage erweitert, heißt es seitens der Veranstalter. 

So ist bereits am Samstag, 3. Dezember, ein Teilbereich des Hüttendorfes von 17 bis ungefähr um 22 Uhr geöffnet. Dazu wurde auch ein musikalisches Weihnachtsspecial initiiert. Daran teilnehmen sollen der Chor „Singen macht Freu(n)de“, der Neuenrader Posaunenchor und SAL Showtechnik. 

Am Sonntag können die Besucher von 11 bis 18 Uhr in weihnachtlicher Atmosphäre bummeln, stöbern und entdecken. Auch für ein Rahmenprogramm am Sonntag haben die Veranstalter gesorgt. Es sieht in diesem Jahr eine Zusammenfassung des Wintermusicals des Festspielvereins Balver Höhle, diesmal „Herr Rot in Not“, sowie den Besuch des Nikolaus vor. 

In den Hütten bieten die verschiedenenen ortsansässigen Einrichtungen den Besuchern ein vielfältiges und reichhaltiges Angebot an Speisen und Getränken. Außerdem gibt es auch viel Selbstgemachtes wie diverse Plätzchensorten, große und kleine Basteleien und auch Liköre. Der Erlös des Weihnachtsmarktes ist für soziale Zwecke bestimmt. Er kommt in vollem Umfang der städtischen Jugend in den Vereinen, Schulen und Kindergärten zugute.

Mehr zum Thema

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare