Vip-Kids-Projekt „einmalig und nachahmenswert“

+
Hilfestellung beim Klavierspielen gab es für die jungen Vips unter anderem von Dr. Götz Östlind für Wuyo Sun und Melanie Csarny.

Neuenrade - Stars mal ganz privat zu erleben, ist schon etwas Besonderes. Am Samstag, vor dem Konzert der beiden Showpianisten David & Götz im ausverkauften Kaisergarten, kamen die Neuenrader VIP-Kids in den Genuss, die außergewöhnlichen Musiker richtig kennenzulernen.

Von Markus Jentzsch

Eines wurde schnell deutlich: Ihre sympathische Art, mit der sie sich von der Bühne aus in die Herzen ihres Publikums spielen, ist nicht aufgesetzt oder geschauspielert. David und Götz sind wirklich nett. Und entsprechend locker ging es zu.

Nachdem sich die Kinder und Künstler gegenseitig vorgestellt hatten, ging es auf die Bühne. Interessante Informationen aus erster Hand rund um das Showbusiness bekamen die Jugendlichen vermittelt.

Ein Klavier sei irgendwie eine Gitarre, die man hingelegt und dann kleine Hämmerchen angebracht hat, um die Saiten zu spielen, erklärte David Harrington und zupfte mit dem Finger an einem Drahtstrang.

Derweil machte Dr. Götz Östlind deutlich, wie wichtig ein Dirigent sei – selbst für so eine Mini-Orchester, das nur aus zwei Musikern bestehe. Hier käme dem Duo Davids Erfahrungen zugute.

Mit seiner Mimik und Gestik steuert er während des Konzerts. Nur so sei eine perfekte Harmonie im Spiel möglich. Gut, manche Stücke könnten sie auch blind spielen, meinte der Akademiker, aber ansonsten sei der „Dirigent“ von immenser Bedeutung.

David und Götz haben schon Hunderte von Auftritten absolviert und etliche Veranstalter kennengelernt, aber so etwas, wie das VIP-Kids-Projekt hätten sie im Laufe ihrer Karriere noch nicht gesehen.

Vip-Kids-Projekt bei Klavier-Konzert

Einmalig und nachahmenswert meinten die Musiker und wünschten sich, dass die Neuenrader Kulturszene anderen Regionen Deutschlands durchaus Nachhilfe anbieten könne.

Im Laufe der Stunde kam auch das außergewöhnliche Talent der beiden Young-Stars Wuyo Sun und Melanie Czarny zur Sprache, die David und Götz begeisterten.

„Könnt ihr euch vorstellen, heute Abend in der Show aufzutreten“, fragten die Promis die beiden Sechsjährigen und bekamen ein klares „Ja“ als Antwort. Noch schnell Tipps vom Profi, Finger noch einen Tick runder, hier und da den Anschlag etwas verfeinert, und schon war die kurzweilige Stunde vorbei.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare