Viel Trubel beim Halloween-Abend in der Innenstadt

+
Feuervogel Nino Arra in Aktion.

Neuenrade - Es ist ein Erfolgsrezept für Neuenrade – der Halloween-Abend. Ist die Erste Straße sonst eher weniger belebt, tummelten sich am vergangenen Montagabend viele Menschen an der Hauptstraße.

Dort, wo ein Angebot gemacht wurde – und sei es ein Würstchenstand des heimischen Metzgereibetriebes, Graf, hatten auch die angrenzenden Geschäfte regen Zulauf. Bei SP-Baron war kaum ein Durchkommen und auch bei Optik Becker gab es weit mehr als nur regen Betrieb.

Und am Brunnenplatz der Altstadt schauten etliche Besucher vorbei, um sich beispielsweise beim Gebeinkegeln zu verlustieren. So manches Kind nahm die Holzkugel, um die aufgestellten Knochen umzukegeln. Die Altstadtgemeinschaft hatte dieses Angebot aufgezogen. Überall im Innenstadtgebiet tauchten auch Trupps von verkleideten Kindern auf, die in den Geschäften Süßigkeiten sammelten. Schon gegen 18 Uhr waren die Tüten der eifrigen Sammler gut gefüllt.

 Den größten Zulauf gab es allerdings bei den Feuershows. Unter anderem traten wieder Feuervogel Nino Arra und Begleitung auf. Insbesondere die kleinen Kinder sahen fassungslos zu, wie Nino mit Feuer hantierte. Auch die Freaky Firefighters aus Iserlohn hatten natürlich ihr Publikum. Olaf Biedebach, der gemeinsam mit seiner Frau, mit Volker Cremer, Hans Jacksties und Volker Baron das ganze organisiert hatte, war sehr zufrieden mit der Resonanz. Er hatte bis gestern nur Gutes gehört.

Auch freute er sich über die Teilnehmerzahl: 31 Gastwirte, Einzelhändler, Dienstleister und sogar die Stadtbücherei und Zelius hatten sich schließlich beteiligt. Für die Teilnehmer gab es jedenfalls mit Handzetteln, Versicherung und Gebühren ein Gesamtpaket für ein Teilnahmegeld in Höhe von 30 Euro. Logistische Unterstützung gab es vom Stadtmarketingverein: Da hatte man sich um die diversen Genehmigungen gekümmert. - Von Peter von der Beck

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare