Team Poppelwitz triumphiert Gruppenschießen

+
Julia Hahn war beste Schützin beim Schuss auf die tierische Ehrenscheibe.

Neuenrade - Elf Teams trugen sich zu Beginn des diesjährigen Gruppenschießens in die Liste ein. Am letzten Tag des vierten Wettkampf-Wochenendes standen die beiden Finalisten fest.

Team Poppelwitz war über einen 102:86-Halbfinalerfolg gegen den Club der dichten Toten ins finale Duell um die Krone eingezogen und traf dort auf die Mannschaft Randgruppe. Die hatte sich zuvor mit 99:88 Ringen gegen die Uhlandsträßler behauptet. 98 Ringe im Finale reichten Jessica, Silke und Rolf Gröning sowie Christiane Dekaat und Sabrina Schulte zum ersten Platz.

Die Randgruppe, bestehend aus Michael und Marc Iffland sowie Cathrin und Jan Becker, Geri Hahn und Andreas Münch, musste sich mit Silber zufrieden geben. Im Kampf um Bronze behielten die Uhlandsträßler (Daniela und Siegfried Putz, Florian Pollok, Frederik Brockhagen, Andreas Levermann) gegen den Club der dichten Toten mit 95:91 Ringen die Oberhand. Neuro-Gutscheine bekamen die drei erstplatzierten Gruppen als Belohnung.

Seit Jahrzehnten legen die Neuenrader Schützen auf die „tierische“ Ehrenscheibe an – auf die lange Distanz wohlgemerkt. „Aber so genau wie Julia Hahn hat noch niemand ins Schwarze getroffen“, stellte Rolf Gröning von der Schießkommission gestern fest. Den kleinen Punkt, der das Ziel markierte, hatte Julia Hahn mehr oder weniger ausradiert. Damit setzte die junge Frau die Erfolgsgeschichte der weiblichen Teilnehmer in dieser Saison fort und reihte sich als zweite Frau überhaupt in der Siegerliste beim Ehrenscheibenschießen ein. 19 Teilnehmer hatten auf das hölzerne „Wildschwein“ angelegt, niemand reichte annähernd an Julia Hahns perfekten Treffer heran.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare