Ein Tausender fürs Zirkusprojekt

+
In der Burgschule freut man sich über eine schöne Zuwendung vom Förderverein

Neuenrade - Viele Eltern, Kinder und Großeltern haben Anteil an diesem Erfolg: Bei Kunst & Klön nahm der Förderverein der Grundschule die enorme Summe von 1000 Euro durch Marmeladenverkauf ein.

Das Geld fließt in das Zirkusprojekt der Schule, das im nächsten Jahr stattfinden soll. Sehr stolz ist das Führungsduo des Fördervereins, Alexandra Hildebrand und Christine Vizkelety, angesichts dieser Summe. Zumal das doch erheblich über den Erträgen liegt, die der Förderverein und seine Mitstreiter bei der ersten Teilnahme an Kunst & Klön erzielen konnte. Und das auch noch trotz des miesen Wetters während der Veranstaltung.

Viele, viele Einkochhelfer haben zudem zum Erfolg beigetragen. So wurden zig Marmeladen unters Volk gebracht. Doch auch exotischere Lebensmittel wie Kräutersalz, Zwiebelmarmelade, fertige Kuchen im Glas, Rosenzucker und Minz-Zucker, seien gut verkauft worden, erläutert Vizkelety. Und nicht zu vergessen: die legendären Neuenrader Burg-Gürkchen. Auch sonst haben viele geholfen. So danken die Verantwortlichen des Fördervereins auch den Betreuern von 8 bis 1, von der Ogs, den Lehrern. Und der "Tollen Nadel", die den Förderverein mit zahlreichen Stoffspenden für die Marmeladengläserdekoration unterstützt hat.

Schulleiter Awerd Riemenschneider, Timea und Alexandra Hildebrand und Christine Vizkelety (re.) freuen sich über den Erfolg.

All die Einnahmen kommen dem Zirkusprojekt von Burgschule einschließlich Affelner Dependance zugute. Vom 30. Mai bis zum 4. Juni wird ein Mitmachzirkus – der Zirkus Rondell, der auch zum Schuljubiläum geordert worden war – die Schule besuchen. Die Schüler werden dann selbst unter der Anleitung der Experten Kunststücke einstudieren, Aufführungen konzipieren und all das dann den Angehörigen bei vier großen Zirkusaufführungen – am Freitag, 3. und Samstag 4. Juni – präsentieren. Und so dankte Riemenscheider dem Verein: „Toll dass ihr das Zirkusprojekt unterstützt, denn es ist ein gehöriger Aufwand für diesen Mitmachzirkus nötig. Da müssen wir Gelder sammeln“.

Der Förderverein ist zur besonderen Freude von Schulleiter Awerd Riemenschneider sehr aktiv, handele und helfe mit Herzblut, ohne dass man das großartig fordern müsse. Von Peter von der Beck

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare