Stadtmarketing-Verein stolz auf eigene Bilanz

+
Die Spitze des Stadtmarketingvereins: der stellvertretende Vorsitzende Bernd Buntenbach, Bürgermeister und erster Vorsitzender Antonius Wiesemann und Geschäftsführerin Christiane Frauendorf.

Neuenrade - Nicht nur in der Summe betrachtet kann es sich sehen lassen, was der Stadtmarketingverein im Sinne Neuenrades bislang auf die Beine gestellt hat. Christiane Frauendorf, Geschäftsführerin des Vereins, sagt: „Wir sind stolz auf das, was wir bis jetzt geschafft haben“.

In der Tat: Da gibt es etliche erfolgreiche Projekte in der Stadt, die es ohne die Initiative des Vereins und das Engagement der Vereinsmitglieder oder Freunde/Mitstreiter gar nicht geben würde, etwa freies W-Lan: An den zentralen Punkten der Stadt – und besonders gerne im Freibad – nutzen nicht nur die Neuenrader Jugendlichen gerne diese Möglichkeit, freut sich Bernd Buntenbach, stellvertretender Vorsitzender des Vereins. Es ist ein Service, den mittlerweile auch Nachbarstädte anbieten. Und noch mehr hat der Verein auf die Beine gestellt: So werden Events wie Diner en blanc oder verkaufsoffene Sonntage geplant und umgesetzt. Auch die Teilnahme an anderen Veranstaltungen gehört dazu, wie demnächst das von der SIHK initiierte Heimatshoppen (wir berichten).

Kooperationen werden eingegangen – zum Beispiel mit Stadtbücherei/Zelius – und am LBS-Zukunftspreis hat man teilgenommen. Neuenrade ist somit in einer weiteren Broschüre vertreten. Auf der Neuenrader Website wurde das Neuenrader Google Klick installiert, auf dem man Neuenrade-spezifisch suchen kann. Der Neuenrader N’Euro wird kräftig beworben und die Chips für Karussell Karlo verwaltet. Zum Gertrüdchen gibt es natürlich einen Infostand mit Preisausschreiben. Dank Marketingverein-Initiative wird es auch eine neue Weihnachtsbeleuchtung geben. Auch außerhalb Neuenrades zeige man Präsenz (Info-Stand in Klingenthal). Und demnächst wird es auf der Homepage von Neuenrade einen vertonten Imagefilm geben.

Basis all dessen ist eine Vereinsstruktur, die inzwischen gut funktioniert und über den Vorsitzenden, Bürgermeister Antonius Wiesemann, eng mit der Stadt verknüpft ist. Weitere wichtige Strukturelemente sind die einzelnen, untereinander vernetzten Projektgruppen – von Einzelhandel bis Gesundheit – die sehr aktiv sind. Regelmäßige Vorstandssitzungen vervollständigen das Ganze. Hilfreich ist zudem das mit allen wichtigen Arbeitsmitteln ausgestattete Büro an zentraler Stelle – der Ersten Straße.

Unabhängig von den Maßnahmen, die auf Anhieb sichtbar werden, gibt es auch eine Menge, das im Hintergrund läuft. So finden auf Neuenrader Initiative mit Vertretern von Nachbarstädten inzwischen Treffen statt, um Termine und Veranstaltungen abzugleichen, Ressourcen auszutauschen, Ideen einzubringen und voneinander zu lernen, erläuterte Christiane Frauendorf im Rahmen eines Gespräches. Im September findet eine dieser interkommunalen Runden in Werdohl statt. Erstmals werden daran auch Altenaer teilnehmen. Der Stadtmarketingverein ist mittlerweile auch Anlaufstelle für Anfragen von außerhalb geworden, erläuterte Frauendorf. So sei man in der Vergangenheit durchaus als Vermittler tätig geworden. Gerne kooperiere man mit Vereinen, unterstützte und werbe. Also: Vielfältige Kontakte zu heimischen Vereinen und Institutionen und an Neuenrade interessierten Bürgern runden das Profil des Stadtmarketing-Vereins ab.

Bürgermeister Antonius Wiesemann betonte, dass man den Kontakt zu all jenen suche, die an Neuenrade Interesse haben – an der heimischen Wirtschaft, jungen Menschen oder engagierten Bürgern. Hier gelte es das Wir-Gefühl zu verstärken und die Vernetzung untereinander stetig zu verbessern. Das sei etwas, an dem man laufend arbeiten müsse. Am Ende gehe es darum, die Lebensqualität der Neuenrader in ihrer Stadt zu steigern und auch die Anziehungskraft der Stadt zu erhalten und zu stärken, um auch im modernen Wettbewerb mit anderen Städten zu bestehen, hieß es.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare