Southern Rock im Kulturschuppen

Neuenrade - Schon mit dem ersten Song machten die Musiker der General Lee Band klar, was die Gäste in den nächsten Stunden zu erwarten hatten: Mit „Sweet Home Alabama“ von Lynyrd Skynyrd – der Südstaaten-Hymne schlechthin – starteten die Rocker in den Samstagabend.

Zahlreiche Freunde des Southern Rock waren zu dem Konzert in den Neuenrader Kulturschuppen gekommen. Die Band um Frontmann „The General“ präsentierte eine Vielzahl von Southern Rock Hits, die beim Publikum prächtig ankamen.

Wohl auch, weil sich die beiden Vocals – der General und „Lady B“ – hervorragend ergänzten. Die rauchig-kratzige Stimme des Generals harmonierte bestens mit der eher weichen Stimme der Lady B, egal ob im Duett oder als Backgroundsängerin. Unterstützt wurden die Sänger durch Keyboard, Schlagzeug sowie Gitarren, allen voran „Mr. Fastfinger“ an der Leadgitarre, der mit seinen Solos für Stimmung sorgte.

Zudem strahlten die Musiker eine sichtlich Freude beim Interpretieren ihrer Songs aus, die sich auf das Publikum übertrug. Während einige Zuhörer zu den Songs tanzten, beschränkten sich andere auf lässiges Kopfnicken im Takt.

Optisch hatte sich die Band jedenfalls bestens an ihre Musik angepasst, mit Cowboyhut und Stiefeln sahen die Rocker aus wie waschechte Südstaatler.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare