Präsente als Erinnerung

+
Die Jugendlichen nahmen am Freitag ihren Gutschein entgegen. Stellvertretend für alle teilnehmenden Geschäfte überreichten einige Einzelhändler sowie Bürgermeister Antonius Wiesemann (hinten l.) und Ideengeberin Monika Batusha (2.v.l.) die Präsente.

Neuenrade - 20 Gutscheine im Wert von je 60 Euro für die Mädchen, 70 Euro für die Jungs, überreichte Monika Batusha am Freitag an die jugendlichen Teilnehmer der Modenschau. Die Veranstaltung am 1. März war ein großer Erfolg. Bürgermeister Antonius Wiesemann blickte am Freitag noch einmal auf den Tag zurück und bedankte sich mit einem Blumenstrauß bei Batusha.

Sie hatte die Idee, aus der ein Riesen-Event hervorging: Zahlreiche Einzelhändler und Sponsoren fanden sich, um die Modenschau im Kaisergarten zu unterstützen. Den Erlös, der an dem Nachmittag durch den Essen- und Getränkeverkauf erzielt wurde, spendeten die Einzelhändler. Auch von den Zuschauern – es waren laut Wiesemann etwa 150 – sammelten die Veranstalter Spenden ein. „Allein an dem Tag kamen rund 800 Euro zusammen“, resümierte Wolfgang Schulte, Vorsitzender des Forums Neuenrade. Das fungierte am 1. März als Veranstalter. Schulte möchte diese Veranstaltung unter dem Motto „M und M – Magische Momente“ auch in Zukunft fortführen.

Die Jugendlichen im Alter zwischen 12 und 20 Jahren konnten sich aussuchen, von welchen der teilnehmenden Geschäfte sie einen Gutschein haben möchten. Am Freitag bekamen sie zudem ein kleines Fotoalbum überreicht – „als Erinnerung“, sagte Schulte.

Die Mädchen und Jungen haben im Rahmen der Modenschau nicht nur Kleidung präsentieren dürfen. Sie haben außerdem ein Haarstyling und auch eine Maniküre bekommen.

Von Nathalie Kirsch

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare