Paten für Flüchlinge und Flüchtlingsfamilien gesucht

+
Als Pate kann man sich für die Flüchtlingshilfe in Neuenrade engagieren.

Neuenrade - In der Flüchtlingshilfe ist derzeit Engagement gefragt. Als Pate kann man in Neuenrade tätig werden - dazu sollten allerdings einige wichtige Punkte beachtet werden.

Die Vielfalt des Lebens bringt es mit sich, dass sich Paten kümmern müssen: Mit Herz und Verstand und mit Zeit. Deshalb sollte sich jeder, der eine Patenschaft als Einzelperson oder als Familie für einen Flüchtling oder für Flüchtlinge übernimmt, das Engagement gut überlegen. Sandra Horny, welche die Flüchtlingshilfe als Integrationsbeauftragte in Neuenrade über Zelius/Stadtbücherei organisiert, hat sich Gedanken gemacht und aufgeschrieben, was alles nötig ist:

Paten sollten demnach eine offene Weltanschauung mitbringen und freundlich und aufgeschlossen mit Menschen umgehen, die sich in einer Ausnahmesituation befinden; Zeit muss ein Pate oder eine Patin mitbringen; mehrsprachig sollte man sein, Englisch ist hilfreich; Es gibt auch formale Voraussetzungen: Bei der ehrenamtlichen Flüchtlingshilfe muss ein Pate angeschlossen und registriert sein, denn gerade hier gibt es Tipps und Ratschläge zu diesem Ehrenamt. Ein Muss ist zudem ein erweitertes Führungszeugnis für Paten und alle erwachsenen Mitglieder einer Patenfamilie. Besiegelt wird das ganze mit einem kleinen Kontrakt.

Selbstverständlich gibt es kein Honorar für Paten. Paten werden darüber hinaus auch geschult, das Bamf (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge) fördert das. Und was gibt es zu tun für Paten? In der Regel beinhaltet das freundliche Kontaktaufnahme mit den Flüchtlingen, der Pate begleitet die Menschen zu allen wichtigen Punkten und Anlaufstellen, gibt Hilfestellung in fast allen Situationen des täglichen Lebens. Und dazu gehört zum Beispiel Hilfe bei der Mülltrennung wie beim Einkauf oder Umgang mit der Heizung. Mülltrennung oder sagen wir einmal eine Entsorgungsinfrastruktur nach deutschem Vorbild gibt es in kaum einem anderen Land der Welt.

Auch der Umgang mit der Heizung ist ein heißes Thema. Helfen muss man sicher auch beim Arztbesuch, Flüchtlinge sollte man sicher anfangs zur Integrationslotsensprechstunde begleiten, hilfreiche Tipps zum Besuch des Deutschkurses sind genauso willkommen wie die Unterstützung bei der Anmeldung der Kinder in Schule oder Kita. Beim Ausfüllen von Dokumenten ist ebenso Hilfe angebracht wie bei der Freizeitgestaltung – sei es die Kontaktaufnahme zu einem Sport-Verein oder die Vertiefung der Kontakte beim gemeinsamen Essen.

Und die Dauer der Patenschaft? Hier hat Sandra Horny eine pragmatische Antwort parat: Das sollte sich am Bedarf orientieren. Bisher funktionierten die bestehenden Patenschaften in Neuenrade. Und ein letzter Hinweis: Das alles bleibt freiwillig – für Paten und auch für die Flüchtlinge.

Die Kontaktdaten: Zelius/Stadtbücherei, 02 39 2 / 61 48 7

Von Peter Von der Beck

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare