Papierklebstoff hielt Feuerwehr Neuenrade in Atem

Unbekannte Flüssigkeiten und Sprachbarrieren – damit hatte die ohnehin durch den am überörtlichen Hochwassereinsatz geschwächte Feuerwehr Neuenrade heute Früh um 6.45 Uhr zu tuen. Ein 1000 Liter IBC-Behälter war beim Verladen von einem Gabelstapler gefallen und ein Teil der Flüssigkeit war ausgelaufen, obwohl das Gebinde gar nicht für die Firma Schniewindt bestimmt war. Zunächst musste von einer gefährlichen Chemikalie ausgegangen werden. Im Laufe der Ermittlungen entpuppte sich die Flüssigkeit als ein Kleber, der zur Herstellung von Pappe eingesetzt wird und nach Arnsberg geliefert werden sollte.

Rubriklistenbild: © come-on

Kommentare