Oldies am Altstadtbrunnen mit Shapes of Sound

+
Heinz Friedriszik präsentiert die Brunnenfestband.

Neuenrade - Bereits eine traditionsreiche Veranstaltung ist das Brunnenfest am Bürgermeister-Schmerbeck-Platz im Veranstaltungskalender des Neuenrader Sommers. Am kommenden Samstag findet sie erneut, diesmal mit der Kölner Band „Shapes of Sound“, statt.

 „Die Musik ist für alle Altersschichten ansprechend“, kündigt Initiator Heinz Friedriszik an. Bereits seit der Mitte der sechziger Jahre besteht die Band „Shapes of Sound“, die nach zwischenzeitlichen Pausen 1997 reaktiviert wurde.

Von der Gründungsformation sind noch zwei Musiker dabei, insgesamt gehören nun fünf Musiker zu der Formation, darunter Elo Badura (Keyboard, Gitarre, Gesang), Josef Blaeser (Gitarre, Gesang), Bert Effertz (Schlagzeug, Gesang), Winnie Rosenkranz (Gitarre, Keyboard, Gesang) und Richard Stabe (Bass). Josef Blaeser lebt laut Friedriszik mittlerweile in Balve: „Für seinen Geschmack gab es in Köln zu viele rote Ampeln.“ Im Repertoire haben die Kölner sowohl Rocksongs und Oldies der sechziger und siebziger Jahre sowie melodische Stücke aus der Kölner Musikszene – auch in Kölner Mundart.

 Dazu gehören Stücke wie „Smoke on the water“, „Knockin’ on heavens door“ oder „Satisfaction“ sowie „Dreimohl zehn Johre“, „Kölsche Jung“ oder „Verdamp lang her“. Aus diesem Genre-Mix entstand auch das Programm der Band, „Kölsch-Classic meets Oldie-Classic“. Dabei werden unter anderem Lieder von den Beatles, BAP, den Bee Gees, Smokie, Brings, Höhner oder Bläck Föös gecovert. Die Band gastierte auch bereits zwei Mal vor jeweils ausverkauftem Haus in Balve im Haus Drei Könige. „Kölsch“ wird es an diesem Abend nicht nur auf der Bühne, sondern auch in den Gläsern zugehen: „Der Band geschuldet wird natürlich auch Kölsch in sogenannten Pittermännchen ausgeschenkt“, verspricht Friedriszik.

 Ein „Pittermännchen“ ist ein 10 Liter fassendes Fässchen Kölsch. Daneben wird auch eine Cocktailbar ab 18 Uhr im Rahmen des Dämmerschoppens sommerliche Getränke anbieten. Zu Essen werden Gulaschsuppe, Schnitzel im Brötchen, Bratwurst und Currywurst angeboten. Das Konzert beginnt um 19 Uhr, der Eintritt ist frei. Für den Fall, dass das Wetter nicht mitspielen wird, sind laut Friedriszik genügend überdachte Plätze vorhanden.

lk

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare