SGV-Familienwanderung wird zur Entdeckungsreise

+
Bei strahlendem Sonnenschein machte sich die SGV-Abteilung auf den Weg Richtung Borke.

Affeln - 24 Kinder und Erwachsene waren am Ostermontag der Einladung der Affelner Abteilung des Sauerländer Gebirgsvereins gefolgt und machten sich ab 14 Uhr vom Dorfplatz zur österlichen Familienwanderung auf den Weg. Traditionell findet in jedem Jahr der Emmausgang statt.

Dies ist ein noch heute lebendiger, christlicher Brauch, bei dem an die Wanderung der Jünger nach Emmaus erinnert wird. Jesus soll sich, laut Bibel, dieser Wanderung unerkannt angeschlossen haben.

Andreas Schulze - zweiter Vorsitzender der Abteilung - führte die Truppe ein Stück entlang des Waldlehrpfades. Dort gab es für die Kinder allerlei Interessantes zu entdecken. Klanghölzer, Baumtelefon und Hörtrichter faszinierten die Kinder, ein Kinderhochsitz konnte erklommen werden und ein Bienenstock, der Kohle-Meiler, ein Wespennest im Schaukasten und verschiedene Baumarten sowie tote Bäume konnten bestaunt werden.

Zur Stärkung gab es unterwegs Kaffee, Kuchen und bunte Eier. Hier und da hatte der Osterhase für die Kinder unterwegs immer wieder mal ein paar kleine Überraschungen versteckt, was bei den Mädchen und Jungen sehr gut ankam.

Strahlender Sonnenschein begleitete die Wanderfreunde auf ihrem Weg in Richtung Borke und zurück. Anschließend kehrten die Teilnehmer im Affelner Stummelstübchen ein, wo man bei selbst gemachten Salaten und Würstchen vom Holzkohlegrill den Abend gesellig ausklingen ließ.

Von Andrea Kellermann-Michels

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare