Kiku feiert Zehnjähriges mit Ausstellung und Programm

+
Mit dieser roten tiger-gepunkteten Katze, einst kreiert von Jule Klüppelberg im Rahmen eines Schul-Projektes, wirbt der Flyer für das Zehnjährige am Standort Hinter der Stadt.

Neuenrade - Die Kiku besteht nun seit zehn Jahren am Standort "Hinter der Stadt. Das wird gefeiert.

 - „Hör mal, Irmhild, wir müssen mal was mit Kindern machen. Wir müssen die fördern. Und ich hab gesagt, ich mach das“. Irmhild Hartstein erinnert sich noch gut an das Gespräch mit dem ehemaligen Bürgermeister Klaus Peter Sasse, das am Ende zur Gründung der Kinderkunstwerkstatt führte und zu einer Erfolgsgeschichte geworden ist.

Das Gespräch ist nun schon ein Weilchen her und nach einer Zwischenstation am Zollhaus ist aus der Kinderkunstwerkstatt Hinter der Stadt die weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannte Kiku geworden. Ob Sundern, Plettenberg, Werdohl, Balve oder Altena und eben Neuenrade – für viele Kreative ist die Kiku ein Begriff.

 In der Kunstwerkstatt (eine ehemalige Schreinerei) werden vor allem Kinder schöpferisch tätig. Hier werden seit Jahren vom Land NRW geförderte Schul/Kunstprojekte umgesetzt. Hier werden Seminare und Kunstkurse angeboten, regelmäßig sind hier Honorarkräfte tätig, die das Kreative in Kindern fördern oder auch mit Erwachsenen arbeiten.

Geleitet wird die Kiku nach wie vor ehrenamtlich von Künstlerin Irmhild Hartstein, die schon vor der Kiku Kunst mit Kindern machte und heute ideenreich im Hinter- oder nach Bedarf auch Vordergrund für die Kunstwerkstatt im Einsatz ist.

Dass die Kunstwerkstatt an ihrem jetzigen Standort nun Zehnjähriges hat, wird natürlich im Rahmen einer Party gefeiert: Am Sonntag, 23. Oktober, von 14 bis 18 Uhr, ist die Geburtstagsparty. Natürlich wird es eine Ausstellung mit vielen ausgewählten Exponaten der Kinder geben. Man darf am Glücksrad drehen, Kiku-Wundertüten, gefüllt mit kleinen Kunstwerken zum kleinen Preis werden unters Volk gebracht, Zauberei und Ballonmodellage von Wolfgang dem Magier ist avisiert. Hartstein empfiehlt auch ausdrücklich den Auftritt der Hemeraner Stofftiermanufaktur Ella und Paul (www.ellapaul.de), die nach Kinderzeichnungen Stofftiere anfertigen. Und es gibt auch noch etwas zu essen und zu trinken. „Leckere Torten, frisch gebackene Waffeln, Kaffee und Erfrischungsgetränke“ werden angeboten. Sämtliche Erlöse kommen der Kunstwerkstatt zugute.

Die Kunstwerkstatt ist eine Abteilung des Kulturnetzwerkes forum neuenrade – die Abteilung kulturelle Bildung - Von Peter von der Beck

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare