Vollgas zum Abschluss des Schützenfestes

+
Bis in die frühen Morgenstunden feierte das Neuenrader Schützenvolk zum Abschluss auf dem Festball.

Neuenrade - Die Neuenrader gaben auch am letzten Schützenfesttag noch einmal Vollgas im Zelt auf dem Gelände der Grundschule. Geöffnet für alle, die mit dem neuen Königspaar Thomas und Birte Schulte den Beginn ihrer Regentschaft feiern wollten, fanden Jung und Alt dort beste Voraussetzungen, um eine ausgelassene Partynacht zu verbringen. Den Ton gab die Partyband Querbeat an, die mit Partyhits, Polonaise und dem Rudern mit den Regenten als „Kapitänen“ allen einheizten.

Wer den Montag in netter Gesellschaft ausklingen lassen wollte, war dort genau richtig. Die Band, zum zweiten Mal von der Neuenrader Schützengesellschaft verpflichtet, kam bei den Partygästen gut an – wie sich auch auf der Tanzfläche zeigte. „Es macht Spaß, hier zu spielen“, betonte Querbeat-Trompeter Benedikt Kämper. Die acht Musiker hatten auf der Bühne sichtlich gute Laune. „Das Publikum ist voll dabei.“ Wie im vergangenen Jahr auch sei die „Stimmung wieder grandios“. Dabei spielte sich das Partyleben vorwiegend im linken und mittleren Bereich des Zeltes ab. Rechts trafen sich diejenigen am Cocktailstand, die es bei einem der insgesamt zwölf angebotenen Getränke an dem Abend etwas ruhiger angehen lassen wollten.

Für die letzten Schützen, die das Festzelt verließen, brach bereits der Dienstagmorgen, und damit auch für die Musiker der Feierabend an. Vorbei war damit das Neuenrader Schützenfest, das vielen mit seinen Überraschungen und Höhepunkten in Erinnerung bleiben wird.

Auch das neue Königspaar reihte sich in die Polonaise ein.

Für Thomas und Birte Schulte ging dieser dritte Feiertag dabei königlich zu Ende. Zunächst nahm das neue Regentenpaar noch etliche Gratulationen am Königstisch entgegen. Im weiteren Verlauf des Abends hielt es die Majestäten jedoch nicht mehr lang am Ehrentisch.

Mit ihrem Hofstaat zog es sie auf die Tanzfläche, wo sie sich schnell in die Polonaise einreihten und das Zelt zum Beben brachten. Schnell kam Stimmung auf, und schnell gab es auch Erleichterung bei den Männern, was die Kleiderordnung betraf. Sie zogen ihre Sackos aus und feierten leger mit Hemd und Krawatte weiter. Thomas Schulte machte es vor – nur die Königskette trug er weiter. Irgendwann waren dann alle „atemlos“, und das nicht nur nach dem gleichnamigen Lied von Helene Fischer, sondern vor allem auch nach einer vollends gelungenen Schützenparty zum Abschluss des Schützenfestes.

Festball in Neuenrade

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare