Knipps/Sahin-Elf im Aufwind

NEUENRADE - Der TuS Neuenrade konnte seine aufsteigende Form bestätigen und gewann die Partie gegen den TuS Ennepe am Sonntagnachmittag im Waldstadion verdient mit 3:1 (2:1).

Bei den Schwenkern tauchte Coach Gerd Müller zwar an der Seitenlinie auf, war aber nach eigenen Aussage nur noch aus „Interesse“ vor Ort: Sascha Kloy zeichnete als Interimstrainer bereits für die Aufstellung verantwortlich, konnte die siebte Pleite in Folge aber auch nicht verhindern.

Die Neuenrader Truppe knüpfte dort an, wo sie beim 6:0 in Brügge aufgehört hatte: Die Knipps/Sahin-Elf zeigte ansehnlichen Kombinationsfußball. Insgesamt trafen Tierney (9./Pfosten/27. Latte), Kluin (44./Pfosten) und Caliskan (79.) viermal Aluminium.

Aber nicht nur aus dem flüssigen Spiel heraus, sondern auch bei Standards waren die Neuenrader gefährlich: Apostolopulos (10.) drückte den Ball nach maßgeschneidertem Freistoß von Marcel Maiworm über die Linie. Eine durch den TuS-„Zehner“ scharf getretene Ecke verwandelte Fatih Murat zum 2:0 (28.). Die Gäste trafen mit ihrer ersten nennenswerten Aktion durch Hahne (42.) und waren wieder im Spiel.

Die Weichen auf Sieg für die Gastgeber stellte Apostolopulos nach feinem Spielzug über Heinze und Tierney (57.). Die Gäste strahlten durch Kara (58./Latte) und Hahnes Kopfball (71.) Torgefahr aus, standen aber überwiegend unter Druck. - nico

TuS N.: Duru – Apostolopulos, F. Murat, Caliskan, Heinze –Deleo (76. Koepernik), Böhm, Kluin, Knipps (26. O. Maiwurm), M. Maiwurm (66. Xanthopoulos) – Tierney

TuS E.: Klobes – Wiebe, Hahne, Miekus, Napievalla – Hodzic, Ergün, Solla, Kara, Kämper (52. Chehade) – Singil

Schiedsrichter: Pott (Hemer)

Tore: 1:0 (10.) Apostolopulos, 2:0 (28.) F. Murat, 2:1 (42.) Hahne, 3:1 (57.) Apostolopulos

Kommentare