Naturforscher in der Bücherei

+
Joel Prinz im Dialog mit Naturforschern. Anschauungsobjekt ist hier das Präparat eines Eichhörnchens.

Neuenrade - Was machen Tiere eigentlich im Winter? Diese Fragestellung stand bei den jungen Naturforschern in der Stadtbücherei und Zelius am Freitagnachmittag auf dem Plan.

14 Jungen und Mädchen beschäftigten sich mit dem Thema Winterschlaf, Winterruhe und Winterstarre und lernten die Unterschiede dieser Verhaltensweise kennen. Genauso erfuhren sie, welche Tiere dabei welches Verahlten an den Tag legen. 

Dabei zeigten die Kinder, dass sie schon das eine oder andere wissen: Dass viele Tiere in einem Bau leben und einige Vogelarten im Winter in andere Gefilde fliegen, weil es hier dann zu wenig Futter gibt. 

Tierpräparate zum Anfassen

Joel Prinz begleitet die Kinder bei den Naturforscherveranstaltungen an jedem dritten Freitag im Monat. Dieses Mal hatte er Tierpräparate mit und die meisten waren den Kindern auch bekannt. Ein Fuchsfell durften die Kinder anfassen. So werden die Jungen und Mädchen zwischen sechs und zehn Jahren für die Belange der Natur sensibilisiert. 

Zum Abschluss gab es noch eine Geschichte mit Bilderbuchkino zum Thema Schnee und Tiere im Winter: „Es klopft bei Wanja in der Nacht“ 

Der nächste Forschertermin ist am 16. Dezember und da die Teilnehmerzahl begrenzt ist können sich die Kinder jetzt schon anmelden unter der Nummer 02 39 2/6 14 87.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare