Abteilungsleiter berichten

Mitgliederversammlung des Forums Neuenrade

+
Bei der Versammlung des Forums Neuenrade wurden auch die Abteilungsleiter gewählt.

Neuenrade - Wolfgang Schulte bleibt Vorsitzender des Forums Neuenrade. Er wurde von zwölf Anwesenden bei der 75-minütigen Mitgliederversammlung am Montagabend im Rathaus einstimmig wiedergewählt.

Auch der stellvertretende Vorsitzende Dierk Rademacher und Geschäftsführerin Monika Arens bleiben ebenso im Amt wie die Schatzmeisterin Magarete Kind. Bei den Abteilungsleitern indes gab es folgende Veränderungen: Josef Brockhagen übernimmt die Abteilung Stadtverschönerung von Horst Hanke, der jedoch Co-Abteilungsleiter bleibt. Monika Batusha gibt die Leitung der Abteilung Jugendforum ab. Diese Position blieb am Montag zunächst vakant. 

Alle anderen Abteilungsleiter wurden für eine weitere Amtsperiode bestätigt: Andrea Ziemann bleibt zuständig für Musik und Tanz, Irmhild Hartstein für Generationsübergreifende kulturelle Bildung, Anna Wiesemann für bildende Kunst, Ludger Heitmann für Literatur und Kleinkunst, Josef Brockhagen für das städtische Kulturangebot und Klaus Peter Sasse für die Abteilung Projekte. 

Für die erkrankte Schatzmeisterin Margarete Kind übernahm Geschäftsführerin Monika Arens die Verkündung des Kassenberichtes: Sie verlas Zahlen, die ein imposantes Plus der Finanzen des Forums offenlegten. Nach den Wahlen folgten bei der Mitgliederversammlung die Jahresberichte der Abteilungen. 

Jahresberichte der Abteilungen

Für die Sparte Musik und Tanz berichtete Ziemann vom jüngsten Ausfall der diesjährigen Weihnachtsveranstaltung. Ein Mitglied des Chores, der eigentlich hätte auftreten sollen, sei überraschend an seinem 50. Geburtstag verstorben. Am Sonntag, 29. Januar 2017, folge aber bereits der nächste Höhepunkt im Neuenrader Kulturkalender: The Royal Squeeze Box bringe nur mit Gesang und Akkordeon die Songs von Freddie Mercury und Queen auf die Bühne. Am Samstag, 8. April, folge ein Auftritt der Formation Lucky Ukes. Das Quartett aus Dortmund bringt Ukulelen-Musik auf die Bühne. 

Die Abteilung Literatur und Kleinkunst kündigte für kommendes Jahr eine Lesung mit Willy Thomczyk an. Der Schauspieler werde an dem Abend Texte des Dichters Charles Bukowski vortragen. Ein Solo-Auftritt von Heinz Rudolf Kunze finde indes nicht statt. Technisch sei ein Gastspiel des Kabarettisten und Rockmusikers zu aufwändig umzusetzen gewesen. Irmhild Hartstein blickte zurück auf die Feier zum Zehnjährigen der Kiku am Standort Hinter der Stadt. Für die kommenden Monate kündigte sie mehrere Ausstellungen mit Künstlerinnen aus Neuenrade, der Region und Dortmund an, die sie für den Frühjahr 2017, Herbst 2017 und Frühjahr 2018 plane. 

Überlegungen Stromkästen anzumalen

Der scheidende Vorsitzende der Abteilung Stadtverschönerung Horst Hanke versprach: „Der Babywald wächst weiter. Für den Pflanztermin im November 2017 haben wir jetzt bereits 33 Anmeldungen.“ Unterdessen nehme der Babywald eine Fläche von 20 600 Quadratmetern ein. Dort stünden bisher 460 Bäume. Zudem gebe es Überlegungen graue Stromkästen in der Stadt anzumalen oder zu bekleben. Weiterhin verriet der neue Abteilungsleiter Brockhagen, dass er plane, „Mülltonnen an der Zweiten und Dritten Straße zu ‘verstecken’“. 

Für die Abteilung städtisches Kulturangebot blickte Brockhagen dann zunächst zurück auf die jüngste Aufführung des Theaterstücks „Honig im Kopf“. Diese sei „bestens besucht“ gewesen. Der Kaisergarten war ausverkauft. Das Weihnachtskonzert stehe unmittelbar bevor. Es startet am 18. Dezember um 17 Uhr auf der Kaisergartenbühne. 

Die Zahl der Abonnenten liege unterdessen bei fast 300. Ex-Bürgermeister Sasse kündigte Spannendes an für die Abteilung Projekte. Für den Advent 2017 plane er gemeinsam mit den Kirchen eine Lesung. Eine weitere Lesung wolle er auf der Motte anbieten und zwar mit Kerzenschein rund um mitternächtliche Stunden. 

Für das Jugendforum sprach Forums-Vorsitzender Schulte. Die Vip-Kids seien sehr engagiert und interessiert. Zuletzt hätten sie fleißig den Bereich der Hönnequelle gesäubert. Die Anwesenden am Montagabend beschlossen, dass die Mädchen und Jungen einen Ausweis erhalten, der ihre Mitgliedschaft des Jugendforums bestätigt. Dieser solle kostenlos sein.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare