Außergewöhnliche Komödie

+
Sich aus einem Telefonkabel zu befreien, ist im Dunkeln nicht allzu leicht, wie die Darsteller in ihrem Stück zeigten.

Neuenrade - Selten rankten sich vor einem Theaterstück so viele Fragezeichen um das Geschehen auf der Bühne wie bei der „Komödie im Dunkeln“. „Wir lassen uns überraschen“ war am Samstagabend im Vorfeld des Auftritts des Mendener-Amateur-Theaters (M.A.T.) in der Alten Schule in Blintrop gleich mehrfach zu hören.

Bereits am Eingang, wo sich auch die Techniker des M.A.T.s platziert hatten, war zu erahnen, dass die Komödie im Dunkeln überraschend Anderes bieten würde als üblicherweise. Aufwändige Lichtsteuerungstechnik deutete an, dass „im Dunkeln“ womöglich ernst gemeint sein könnte.

Das M.A.T. kommt alle zwei Jahre nach Blintrop und sorgte auch in diesem Jahr für gute Unterhaltung.

Kaum hatte der Sprecher der veranstaltenden Interessengemeinschaft Dorf Blintrop das Publikum begrüßt, wurde bereits in der ersten Szene deutlich, was dieses Stück so außergewöhnlich machte: Jedesmal, wenn die Wohnung des jungen Künstlers Frederic Müller aufgrund eines Stromausfalls in völliger Dunkelheit liegt, ist das Licht auf der Bühne an. So bekommen die Zuschauer einen herrlich unterhaltsamen Einblick in das Verhalten der Schauspieler, die ja im Dunkeln tappen. Auf dieser Basis entwickelte sich schnell ein Feuerwerk der Situationskomik, die von den Laien-Akteuren aus Menden wunderbar authentisch umgesetzt wurde.

Wie schwierig es sein kann, sich zu befreien, wenn man sich etwa in einem Telefonkabel verheddert hat, oder wie man die Störungsstelle anruft, wenn man das Telefonbuch nicht lesen kann, zeigten die Darsteller. Und wenn dann auch noch der charakterlich fragwürdige Schwiegervater in spe zu Gast ist und gleichzeitig ein Kunst-Mäzen sein Kommen angekündigt hat, sind dies perfekte Zutaten einer ebenso chaotischen wie witzigen Show auf der improvisierten Bühne in der Alten Blintroper Schule.

Das Mendener-Amateur-Theater, das im Zwei-Jahres-Rhythmus im Dorf vorbeischaut, sorgte einmal mehr für Unterhaltung. Die Laien-Schauspieler sprachen mit ihrem Programm alle Generationen an und sind ihrem guten Ruf in Blintrop mal wieder gerecht geworden.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare