Geschichtsverein hat neuen zweiten Vorsitzenden

+
Peter Müller (links) erhält für seine treuen Dienste vom ersten Vorsitzenden Rolf Dieter Kohl ein Geschenk.

Neuenrade - „Ein Mann der ersten Stunde“, wie der erste Vorsitzende des Heimat- und Geschichtsvereins Neuenrade, Rolf Dieter Kohl, ihn nannte, legte am Montagabend sein Amt nieder.

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Vereins für Geschichte und Heimatpflege verkündete Peter Müller, dass er nach 30 Jahren als zweiter Vorsitzender nicht mehr zur Verfügung steht: „Ich werde euch weiterhin tatkräftig unterstützen, möchte aber gerne einen jüngeren Menschen beauftragen, meine Verantwortung zu übernehmen.“

Mit einem Präsent wurde Müller verabschiedet. Kohl bedankte sich für die langjährige Zusammenarbeit: „Peter hat uns immer mit seiner Gelassenheit und Zuverlässigkeit zur Seite gestanden.“ Der Rechtsanwalt Mark Hantelmann, der an diesem Abend nicht persönlich anwesend sein konnte, wurde als Nachfolger gewählt und unterstützt nun den Vorstand. Kassiererin Melanie Behrens wurde in ihrem Amt bestätigt.

Mark Hantelmann übernimmt den Posten des zweiten Vorsitzenden.

Vorsitzender Rolf Dieter Kohl ließ noch einmal das vergangene Jahr Revue passieren und merkte an, welche spannenden Vorträge auch im kommenden Jahr auf dem Terminplan des Vereins stünden. Dr. Thomas Greif halte einen Vortrag über „Neue Erkenntnisse zur Entstehung von Neuenrade“. Heinz Werner Turk werde etwas über den Neuenrader Bahnhof erzählen und die Direktorin Dr. Agnes Zelk habe Spannendes über Essen und Trinken aus der frühen Neuzeit zu berichten.

Eine Ausstellung sei dann ab Januar angedacht, da dem Heimatverein das Archiv Bischof-Schweitzer zur Verfügung gestellt wurde. Darunter seien neben Briefen auch jede Menge Bilder, die das Vereinsleben aus Küntrop erzählen. Mit 160 Vereinsmitgliedern sei der Vorstand sehr zufrieden. Im Anschluss an die Versammlung hielt Werner Arens, erster Vorsitzender der Heimwacht Balve, einen Vortrag über ein Kreuzwegbild. Dass dieses Bild ein verhextes Bild sei, erläuterte er explizit und ging auf die Zeit der Hexen ein.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare