Bunter Nachmittag für Senioren

+
Das Kinderballett beeindruckte die Gäste des Lions Clubs Altena im Kaisergarten.

Neuenrade - Mit sechs Bussen wurden 150 Senioren aus Altenheimen in Neuenrade, Altena, Werdohl und Nachrodt-Wiblingwerde in den Kaisergarten gebracht, um bei einem vom Lions Club organisierten bunten Nachmittag den Liedern des Werdohler Shanty Chors zu lauschen und anschließend eine Darbietung der Ballettschule von Sinica Wingen zu genießen.

„Vergangenes Jahr kamen deutlich weniger“, betont Organisator Michael Heumann vom Lions Club Altena und fügt hinzu: „Insgesamt haben wir mit den Senioren, deren Betreuern und Eltern der Kinder der Ballettschule heute ungefähr 200 Leute im Publikum.“

Da die Reichweite des Lions Clubs Altena von Altena, Werdohl und Neuenrade bis Nachrodt-Wiblingwerde reicht, wurden die Senioren der dazugehörigen Altenheime wie zum Beispiel dem Perthes Haus in Neuenrade, dem Haus Versetal in Werdohl oder dem Fritz-Berg-Haus in Altena eingeladen und auf Kosten des Lions Clubs in den Kaisergarten gebracht und dort mit Kaffee und Kuchen verköstigt.

 Galerie

Den Reigen der Unterhaltung begann der Shanty-Chor aus Werdohl. „Shanty“ ist eine Form des Seemannsliedes und dementsprechend trat der Chor mit Seemannsmützen, Schifferklavier und Steuerrad auf. Mit Liedern wie Karamba, Karacho, ein Whisky“, „Ich liebe die Nordsee“ oder „Leinen los, volle Fahrt“ regten die Sänger das Publikum zum schunkeln, klatschen und mitsingen an.

Nach einer Pause traten Schüler von Sinica Wingens Ballettschule auf. Zu den Klängen von Tschaikowsy’s „Nussknacker“ und „Schwanensee“ sowie dem Soundtrack aus „Fluch der Karibik“ und modernen Liedern aus den Charts schwebten 28 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 5 und 16 Jahren über die Bühne des Kaisergartens und begeisterten die Senioren.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare