Küntroper Drachenfest ist farbenfroh und facettenreich

+
Wenn der Wind nicht in ausreichendem Maße vorhanden ist, gehen die Leichtdrachen in die Luft.

Neuenrade - Die Brise hätte steifer sein können, aber Drachen steigen zu lassen, bereitet auch bei schwächelnden Windverhältnissen große Freude. Anders war die Atmosphäre beim Küntroper Drachenfest am Wochenende nicht zu erklären: farbenfroh und facettenreich.

Den Papas, Mamas und dem Nachwuchs gehörte die Start- und Landebahn am Flugplatz, die Großeltern gaben den Kleinsten praktische Tipps und selbst die „Profis“ unter den Leinenkünstlern halfen im Notfall mit einem guten Ratschlag mal weiter.

„Wie ein großes Familienfest“, meinte einer der Spezialisten, der mit seinen Kollegen seit Jahren zum Drachenfest des LSV reist und es liebt, Freunde zu treffen und die entspannte Atmosphäre auszukosten.

Gute Laune stand nicht nur diesem Drachen, sondern auch seiner Besitzerin ins Gesicht geschrieben.

Für die ganz großen Drachen sei zu wenig Wind da, aber dafür habe er spezielle Leichtdrachen im Gepäck, erklärte ein Gast aus Hamm und bezeichnete sein Handeln scherzhaft als betreutes Fliegen. Trotz beeindruckender Ausmaße brachte der Flieger nur etwa 150 Gramm auf die Waage, sagte er.

Klar, alles hängt vom Wind ab. Bläst er konstant und kräftig, ist Action angesagt. Es gibt aber auch die eher ruhigen Fliegertage. Dann heißt es, Leine und Flugerät im Auge behalten, damit der geliebte Himmelseroberer nicht ungewollt die Härte des Bodens erfährt.

Die Kleinsten hatten in Küntrop – wie gewohnt – einen Riesenspaß. Es gab ja auch viele bunte Dinge zu sehen.

Beim Blick auf die Nummernschilder fiel auf, dass nicht nur Sauerländer und Westfalen auf das bunte Spektakel in Küntrop stehen. Aus Hamburg und den Niederlanden hatten ebenfalls Besucher die Reise ins idyllische Sauerland angetreten. Es sei halt Tradition, meinte einer der weitgereisten Drachenfesttouristen.

Wenn am Ende auch noch die Reibekuchen schmecken, war es ein perfekter Tag.

Neben die Grasbahn lockte das Rahmenprogramm: Angefangen beim reichhaltigen gastronomischen Angebot, das eine willkommene Stärkung versprach. Es gab die Möglichkeit, ein modernes Segelflugzeug genau zu inspizieren. Gleichzeitig schienen die vier Kinderschmink-Stationen dauerhaft gebucht zu sein. Hüpfburg und Bimmelbahn kamen bei den Jüngsten ebenfalls hervorragend an.

Das war ein Fest für die ganze Familie, zum Spaß haben und Seele baumeln lassen. Wenn dann die Reibekuchen köstlich schmecken und der Wind die vielen Drachen am Himmel hält, dann ist doch alles perfekt.

Drachenfest in Küntrop

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare