Kreativität liegt in der Kiku-Luft

+
Wenn Probleme auftauchen, helfen die Kiku-Dozenten gerne aus. Hier zeigt Katja Losch, wie es geht.

Neuenrade - Kreativität liegt in der Luft, Ideen werden Realität, Kinder lassen ihrem Tatendrang freien Lauf – in der Neuenrader Kiku leben Kinder ihr künstlerisches Talent im Rahmen des Ferien-Kunstlabors aus. Am Mittwoch prägten Eulen in allen Schattierungen die Szenerie.

Dass im Inneren der strahlend bunten Tiere eine schnöde Styroporkugel und ein wenig Drahtgeflecht schlummern, kann man nur noch erahnen. Mit viel Fantasie versehen die Labor-Teilnehmer ihre Exponate mit einer individuellen Note. Irmhild Hartstein und Katja Losch sind begeistert, ermutigen die Kinder, Grenzen zu durchbrechen, den Kopf frei zu machen für die Kunst, die ganz offensichtlich Teil der kindlichen Natur ist.

„Ich brauche noch lila“, fragt eine kleine Künstlerin in die Runde. Schließlich soll ihre Eule zwei gleichfarbige Flügel erhalten. „Dann machen wir schnell neues Material“, entscheidet Katja Losch, denn gekauftes, farbiges Papier kommt heute nicht auf den Tisch. „Wir machen alles selbst, färben das Papier so ein, wie es uns gefällt. Das sind Collagen für Fortgeschrittene“, erklärt die engagierte Dozentin.

Die Ferienkurs-Kinder bestreiten gerade ihre zweite Woche unter dem bunten Dach der Kiku – und haben noch einiges vor. Verformte Schallplatten warten darauf, verziert zu werden. Zudem hat Katja Losch noch ein Spezial-Projekt in petto. Dabei dreht es sich um einen kleinen Fisch, der jeden Abend versucht, über den Mond zu springen. „Eine schöne Geschichte. Ich gebe den Rahmen vor, was die Kinder daraus machen, bleibt ihnen überlassen. Ich wette, der Fisch schafft es“, sagt sie.

Noch ein Projekt zaubert Irmhild Hartstein aus dem Hut. „Wir bieten vom 11. bis 15. August einen Theater-Workshop an – kostenlos“, wirbt die Kiku-Leiterin für das Kikulissimo getaufte Vorhaben. „Es sind noch ein paar Plätze frei“, fügt die gute Seele der Kiku hinzu und verweist auf die Homepage.

kunstwerkstatt-neuenrade.de

Von Markus Jentzsch

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare