Klassenfahrt der Waldorfschüler abgebrochen

+
Diese beiden blieben von der Klassenfahrt übrig, doch am Freitag machen sie sich zusammen mit Lehrerin und der weiteren Begleitung auch auf den Heimweg.

Neuenrade -  Oh je, das wars mit der achttägigen Klassenfahrt der Achtklässler der Waldorfschule Neuenrade. Zu viele Schüler waren zwischenzeitlich erkrankt. Die Fahrt wurde abgebrochen.

Ein Virus (Magen/Darm) sei als Ursache ärztlicherseits für die Erkrankungen vermutet worden – sodass die Schulleitung jetzt sicherheitshalber entschieden habe, die Fahrt abzubrechen, hieß es.

Die Eltern wurden informiert, welche flott angereist kamen und ihre Kinder mit nach Hause nahmen. Immerhin, einen guten Teil der Attraktionen hatten die meisten Schüler noch mitbekommen.

Am Donnerstag waren nur noch zwei Schülerinnen, Lehrerin Eva Hoffmeyer (die selbst zwischenzeitlich krank wurde, wie sie berichtet) und eine Begleitperson übrig. Auch sie treten - am  Freitag - dann mit dem Zug die Heimreise an.

Am Freitag, 12. Juni,  hatte sich die Klasse per Bahn auf den Weg ins Elbsandsteingebirge aufgemacht.

Die Tour sollte weiter von Rathewalde nach Tschechien gehen. Dresden stand auch auf dem Programm. Alles sollte zu Fuß oder per Boot erfolgen.

- Waldorfschüler unterwegs

- Achte Klasse auf großer Fahrt

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare