Saxophonist Xavier Larrson Paez eröffnet Kultursaison in der Villa am Wall

+
Der junge Saxophonist Xavier Larrson Paez tritt am 30. August in der Neuenrader Villa am Wall auf.

Neuenrade - Mit einem Konzert am 30. August eröffnet der Saxophonist Xavier Larrson Paez, diesjähriger Stipendiat der Märkischen Kulturkonferenz (MKK), die beliebte Veranstaltungsreihe „Soirée in der Villa am Wall“ in der Kultursaison 2015/2016.

Genauso klangvoll wie sein Name es bereits verspricht, werde auch das Konzert sein, das am Sonntag, 30. August, ab 18 Uhr in der Villa am Wall in Neuenrade stattfindet, sind sich die Veranstalter sicher.

Am Steinway-Flügel wird Xavier Larrson Paez von Rainer Maria Klaas, einem der vielseitigsten Interpreten der Klavier- und Kammermusik des 19. und 20. Jahrhunderts, begleitet. Genau wie die früheren Stipendiaten der MKK ist der 24-Jährige ein musikalisches Ausnahmetalent, das bereits über eine umfangreiche Vita verfüge, heißt es in der Ankündigung.

Xavier Larrson Paez wurde 1991 in Ciudatella de Menorca geboren. Dort studierte er zunächst Violine und Saxophon in seiner Heimatstadt, später dann in Palma de Mallorca und Barcelona. Zurzeit studiert er bei Prof. Daniel Gauthier (Konzertexamen) und Prof. David Smeyers (Master of Neue Musik) als Mitglied des Fukio Ensembles an der Hochschule für Musik und Tanz Köln.

Als Solokünstler ist er erster Preisträger zahlreicher sowohl nationaler als auch internationaler Wettbewerbe, etwa X Intermusica competition (Österreich 2014), VII Michal Spisak competition (Polen 2014), 2nd International Competition Lodz (Polen 2012), Kritikpreis El primer Palau (Barcelona 2010), 71˚ Convocatoria Concurso Permanente de Joves Intépretes de Juventudes Musicales de Espana (Spanien 2009). Zusammen mit dem Fukio Ensemble, einem Saxophonquartett, erzielte er ebenfalls zahlreiche Preise.

„Für ihr Publikum in Neuenrade stellten die Musiker ein Programm zusammen, das die Konzertbesucher begeistern wird“, sind sich die Veranstalter sicher. An dem Abend sollen Werke von Darius Milhaud, Fernande Decruck, Jacques Ibert, Paul Hindemith, David Salleras und Francois Borne zu hören sein.

Eintrittskarten sind im Vorverkauf an der Bürgerrezeption im Neuenrader Rathaus für elf Euro erhältlich und können dort auch unter der Rufnummer 0 23 92 / 69 30 verbindlich reserviert werden.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare