65 Kinder starten in den Ferienspaß

+
Bürgermeister Antonius Wiesemann eröffnete gestern Nachmittag den Sommerferienspaß im Jugendzentrum. Den 65 teilnehmenden Kindern spendierte er erst einmal ein Eis.

Neuenrade - Eis für alle und ein Geheimnis um Zwerg Alberich – der Ferienspaß im Jugendzentrum (JZ) hat begonnen. 65 Kinder zwischen 6 und 14 Jahren sind bis Samstag täglich von 9 bis 17 Uhr in den Räumen an der Niederheide untergebracht.

Unter dem Motto „Im Land der schlauen Zwerge“ gibt es für die Kinder wieder ein erlebnisreiches Programm mit vielen kreativen Angeboten. So proben die Mädchen und Jungen die ganze Woche über ein eigenes Theaterstück.

Am Freitag findet dazu die Generalprobe statt. Für Mittwoch ist ein Besuch in den Zoom-Erlebniswelten in Gelsenkirchen geplant. Bürgermeister Antonius Wiesemann hatte zum Auftakt des Ferienspaßes sieben Zwerge mitgebracht, die JZ-Leiterin Gabi Bildstein-Ulianowsky in den Erlebniswelten verstecken wird. Die Kinder sollen dann dort nach den Zwergen suchen. Was es damit genau auf sich hat, wer der Zwerg Alberich ist und welche Kinder beim Theaterstück mitspielen, wollte und konnte Bildstein-Ulianowsky noch nicht verraten.

Die große Abschlussveranstaltung mit der Theateraufführung findet dann am Samstag ab 13 Uhr statt. Wer keine Lust auf Theaterspielen hat, kann sich auch mit dem Bau eines Märchenwaldes mit einem Zwergenhaus am Waldstadion beschäftigen. Auch eine Nuggets-Bahn für Goldwäscher und ein Zipfelmützen-Shop gehören dort zu den Attraktionen.

Nach der Ferienspaß-Eröffnung durch Bürgermeister Wiesemann, der allen Kindern aufgrund des warmen Wetters ein Wassereis spendierte, trat das „1+1 Theater“ auf.

Petra Nadolny, unter anderem bekannt durch die Pro7-Serie Switch-Reloaded, und Thomas Fiebig brachten die 65 Kinder sowie Betreuer im JZ mit dem Stück „Des Zwergenkaisers neue Kleider“ zum Lachen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare